Hugentobler nimmt sich aus dem Rennen

An der gestrigen Hauptversammlung der CVP Stadt St. Gallen hat Michael Hugentobler verkündet, dass er nicht als Stadtrat kandidierte. Aus familiären Gründen hat er auch das Parteipräsidium abgegeben.

Drucken
Teilen
Präsidentenwechsel bei der CVP-Stadtpartei: Michael Hugentobler (links) übergibt an Raphael Widmer. (Bild: Reto Voneschen)

Präsidentenwechsel bei der CVP-Stadtpartei: Michael Hugentobler (links) übergibt an Raphael Widmer. (Bild: Reto Voneschen)

Sein Name wurde weit oben in der Liste der möglichen Kandidaten für die Nachfolge von Stadtrat Nino Cozzio gehandelt. An der Hauptversammlung der städtischen CVP gestern im Pflegeheim Josefshaus hat Michael Hugentobler den Spekulationen ein Ende gemacht. Er habe sich aus familiären Gründen gegen eine Kandidatur zum jetzigen Zeitpunkt entschieden, sagte er. Hugentobler ist vor wenigen Wochen zum ersten Mal Vater geworden. Vater zu sein, habe ihm «den Ärmel reingezogen». Was in fünf oder zehn Jahren sein wird, lässt er offen. Mehr noch: Mit seiner Aussage, er werde auch in zehn Jahren jung genug sein, Stadtrat zu werden, hat er ein Hintertürchen offen gelassen.

Wegen seiner jungen Familie hat Michael Hugentobler sich zudem entschieden, als Präsident der städtischen CVP zurückzutreten. Seine Nachfolge übernimmt Raphael Widmer. Widmer ist Jurist und Pilot.

Im Jahresrückblick liess Hugentobler 2016 Revue passieren und stellte kritisch fest, das es ein schwarzes Wahljahr für die CVP gewesen sei. Er forderte die CVP auf, Einigkeit zu zeigen und warnte davor, sich auseinanderreissen zu lassen. Nur wenn die CVP zusammenstehe, könnten künftig Wahl- und Abstimmungsdebakel verhindert werden.

Neue Strategie vorgestellt

Im Nachtrag an das turbulente Jahr sah sich die CVP gezwungen, eine neue Strategie zu entwickeln. Eine Strategie, welche die Ideen und Wünsche der Basis widerspiegelt und breit abgestützt ist. Zu Beginn des Jahres machte die Partei eine Umfrage unter den Mitgliedern. Herauskristallisiert hat sich, dass Familie und Unterstützung der KMU zentrale Begehren sind. Die Strategie 2020 der CVP läuft daher unter dem Titel «Gemeinsam für Familie und KMU».

An der Hauptversammlung wurde zudem der Vorstand neu gewählt. Nebst Michael Hu­gentobler sind auch Andreas Schweiss und Marcel Aebischer aus dem Vorstand zurückgetreten. Der neue, einstimmig gewählte Vorstand setzt sich zusammen aus Marc Weber, Louis Stähelin (beide bisher), Barbara Hächler, Daniel Stauffacher, Susanne Gmünder Braun und Tobias Cozzio sowie Raphael Widmer als neuer Präsident. (rsp)

Aktuelle Nachrichten