Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Hotels für wilde Bienen zur Rettung von Pflanzen

THAL. Am Samstag, 25. August, bietet der Naturschutzverein Am Alten Rhein einen Baukurs für Nisthilfen für Wildbienen an. Die Veranstaltung ist auch für Familien mit Kindern interessant.
In Holzscheiben gebohrte Löcher – «Hotelanlage» für Wildbienen. (Bild: pd)

In Holzscheiben gebohrte Löcher – «Hotelanlage» für Wildbienen. (Bild: pd)

THAL. Am Samstag, 25. August, bietet der Naturschutzverein Am Alten Rhein einen Baukurs für Nisthilfen für Wildbienen an. Die Veranstaltung ist auch für Familien mit Kindern interessant.

Wildbienen leben einsiedlerisch. Für ihre Nisthöhlen brauchen sie Hohlräume. Wenn die nicht bestehen, nagen sie Löcher in Erdboden, Totholz, Pflanzenstengel oder Mauerspalten. Viele Wildbienen leben in Symbiose mit einer einzigen Pflanzenart, die sie bestäuben und die ihnen im Gegenzug als Nahrungsquelle dient. So hängt das Überleben einer Pflanzenart mit dem Vorkommen von Wildbienen zusammen – und umgekehrt. Für Wildbienen herrscht Wohnungsnot und Nahrungsmangel. Deshalb ist es sinnvoll, wenn der Mensch beim Nistplatzbau hilft, damit die nächste Generation heranwachsen kann.

Von den rund 600 Wildbienenarten in der Schweiz lebt rund die Hälfte in Siedlungsgebieten. Menschen brauchen keine Angst vor Wildbienen zu haben. Diese stechen nur dann, wenn sich die Weibchen bedroht fühlen. (sti)

Baukurs: Hotels für Wildbienen Oberstufenzentrum Thal, Samstag, 25. August, 9 bis 12 Uhr. Kontakt: Roland Steiger, 071 888 40 32 oder per Mail an roland.stieger@hispeed.ch.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.