Hotel übertrifft Erwartungen

HEIDEN. Entgegen Befürchtungen blieb beim Hotel Heiden die Einbusse gegenüber dem Spitzenjahr 2008 gering. Während die Logiernächte im schweizerischen Durchschnitt um 4,7 Prozent abgenommen haben, waren es beim Hotel Heiden nur 1,4 Prozent (von 21 869 auf 21 568).

Drucken
Teilen

HEIDEN. Entgegen Befürchtungen blieb beim Hotel Heiden die Einbusse gegenüber dem Spitzenjahr 2008 gering. Während die Logiernächte im schweizerischen Durchschnitt um 4,7 Prozent abgenommen haben, waren es beim Hotel Heiden nur 1,4 Prozent (von 21 869 auf 21 568). Die Betten waren zu 61,5 Prozent belegt (Vorjahr 62 Prozent). Dabei gab es Verschiebungen zwischen Gästesegmenten: im Seminar- und Businessbereich Einbruch von 19,5 Prozent, im Kurbereich Zunahme um 15 und im Gruppengeschäft sogar um 96 Prozent.

Der Jahresumsatz von 5,986 Mio. Fr. liegt 1,9 Prozent unter der bisherigen Höchstmarke von 6,103 Mio. Bei 193 000 Fr. höheren Investitionen wird der Cashflow mit 646 800 Fr. (Vorjahr 845 300) ausgewiesen. (pd)

Aktuelle Nachrichten