Hornochsen vors Gericht

Für dieses Spiel braucht es wenig: Vier Dichter, fünf Symbole und je eine Geschichte. Als Schiedsrichter figuriert Etrit Hasler, St. Galler SP-Kantonsrat und Slam-Poet.

Merken
Drucken
Teilen
Spielen Icon Poet: Richi Küttel, Barbara Bucher, Florian Kobler und Alex Brühwiler (von links). (Bild: Rafael Rohner)

Spielen Icon Poet: Richi Küttel, Barbara Bucher, Florian Kobler und Alex Brühwiler (von links). (Bild: Rafael Rohner)

Für dieses Spiel braucht es wenig: Vier Dichter, fünf Symbole und je eine Geschichte. Als Schiedsrichter figuriert Etrit Hasler, St. Galler SP-Kantonsrat und Slam-Poet. «Dichter» sind der Gossauer SP-Stadtparlamentarier Florian Kobler, Stadtpräsident Alex Brühwiler, Schauspielerin Barbara Bucher und Slam-Poet Richi Küttel. Das Spiel nennt sich Icon Poet. Die Weingläser in der Gutenberg-Buchhandlung werden aufgefüllt, die Würfel fallen ein erstes Mal.

*

Gewürfelt wird eine Parkuhr, eine Lampe, Samenzellen, ein Daumen und ein Salzstreuer. Es bleiben drei Minuten, sich zu überlegen, wie man mit diesen Begriffen in einem Vorstellungsgespräch überzeugen will. In der vollbesetzten Buchhandlung wird es still. Küttel nimmt zuerst einen Schluck Wein, Brühwiler kritzelt los, Kobler kräuselt die Stirn, Barbara Büchel beugt sich nach vorn. Küttels Geschichte erntet schliesslich den lautesten Applaus. Die Würfel fallen erneut.

Ein Sarg, eine Gewitterwolke, ein Federball, ein Buch und ein Nuggi, kommentiert Hasler. Mit diesen Begriffen müsse eine 0:11-Niederlage des FC Gossau gegen den SC Brühl begründet werden. Küttel erklärt sich die Blamage mit den Gossauer Sparmassnahmen, die Spieler könnten seit einiger Zeit nur noch mit Federbällen üben. Kobler bittet den Stadtpräsidenten um eine neue Tribüne, «dann werden auch die Resultate besser». Und der Stadtpräsident will nichts beschönigen, die Niederlage sei tödlich, «aber immerhin geht sie in die Geschichtsbücher ein». Küttels Weinglas ist leer und wird nachgefüllt. Wieder fallen die Würfel.

*

Eine Waage, ein Blatt, ein gehörnter Ochse, eine Maske und ein Leuchtturm erscheinen. Die Aufgabe: Als Pilot eines abstürzenden Flugzeugs zu den Passagieren sprechen. Die Runde geht klar an Brühwiler. «Ich habe eine bittere Nachricht», sagt er in ernstem Tonfall. Alle Lampen seien auf rot, er verstecke sich nicht hinter einer Maske. «Wir sehen uns am jüngsten Gericht – zusammen mit allen Hornochsen.» Rafael Rohner