Historische Vergrösserung

Erstmals in seiner 70jährigen Geschichte konnte der Botanische Garten in St. Gallen vergrössert werden. Seit dem Bau im Jahre 1945 ist der Garten zuvor zweimal geschmälert worden. Zweimal mussten Teile des Gartens für den Bau von Strassen weichen.

Drucken
Teilen

Erstmals in seiner 70jährigen Geschichte konnte der Botanische Garten in St. Gallen vergrössert werden. Seit dem Bau im Jahre 1945 ist der Garten zuvor zweimal geschmälert worden. Zweimal mussten Teile des Gartens für den Bau von Strassen weichen. Hanspeter Schumacher, Leiter des Botanischen Gartens, bezeichnet die Vergrösserung aufgrund der Historie als «fast schon sensationell», auch wenn die Erweiterung nicht riesig sei.

Der Garten wurde neben dem Eingang an der Stephanshornstrasse um 150 Quadratmeter vergrössert. «Die zehn neuen Nadelgehölze und die 20 neuen Farne, zusammen mit der Wegerschliessung aus rotem Phorphyr und dem gediegenen Metallzaun, stellen eine echte Bereicherung dar», teilt der Botanische Garten in seinem jüngsten Jahresbericht mit. (ibr)

Aktuelle Nachrichten