Herdenschutzhunde in Aktion erleben

THAL. Nächsten Samstag, 9. Mai, lädt der Naturschutzverein Am Alten Rhein alle Interessierten ein, die Herdenschutzhunde von Schäfer Mario Heller näher kennen zu lernen.

Drucken
Teilen

THAL. Nächsten Samstag, 9. Mai, lädt der Naturschutzverein Am Alten Rhein alle Interessierten ein, die Herdenschutzhunde von Schäfer Mario Heller näher kennen zu lernen. Mario Heller ist in der Schweiz ein Pionier des Herdenschutzes und hilft anderen Schafhaltern als Berater für die Haltung und den Einsatz von Schutzhunden.

Schafherden nachts schützen

Nach dem Zuzug von grösseren Raubtieren wie Luchs und Wolf mussten die Schweizer Schafhalter erst wieder lernen, dass ihre Herden vor allem auch nachts geschützt werden müssen und dass sie auf der Alp nicht ohne Hirt auskommen. Hier können die speziellen Hunderassen, wie etwa jene aus den Pyrenäen, hervorragende Dienste leisten. Da sie in ihren Genen einen ausgeprägten Schutzinstinkt haben, bedürfen die Hundebesitzer einer guten Kenntnis und Ausbildung.

Langjähriger Züchter

Mario Heller züchtet seit Jahren erfolgreich Schutzhunde für den eigenen Bedarf und für andere Schafhalter. Der Anlass beginnt um 17 Uhr beim Schafstall im Fuchsloch beim Buechsee direkt nach der Bahnüberführung im Buriet. Er dauert etwa eineinhalb Stunden. (pd/ast)

Aktuelle Nachrichten