Herbstexkursion der Vogelkundler

RHEINECK. Die nach Süden fliegenden Limikolen (Regenpfeiferartigen) rasten jedes Jahr auch im Bodenseegebiet, um Nahrung, vorwiegend Würmer und Insekten, zu sich zu nehmen. Sie legen sich so einen Fettvorrat für den Weiterflug an.

Merken
Drucken
Teilen

RHEINECK. Die nach Süden fliegenden Limikolen (Regenpfeiferartigen) rasten jedes Jahr auch im Bodenseegebiet, um Nahrung, vorwiegend Würmer und Insekten, zu sich zu nehmen. Sie legen sich so einen Fettvorrat für den Weiterflug an. Übermorgen Samstag besammeln sich die Mitglieder des Vereins für Vogelschutz und Vogelkunde von Rheineck und vom Naturschutzverein am Alten Rhein um 16 Uhr beim Busbahnhof Rheineck. Mit dem Auto fahren die Teilnehmenden zur Rheinmündung oder an die Bregenzer Aachmündung bei Hard und beobachten unter der Führung von Walter Gabathuler, Rheineck, den Vogelzug der Limikolen und weiterer Zugvögel. Die Exkursion dauert etwa drei Stunden. Zu diesem Ausflug sind alle Naturfreunde eingeladen. (E.B./sgo)