Henriette Josseck

Josseck, das sei ein österreichischer Name, komme aus Graz, sagt Henriette Josseck. Da gebe es eine Josefsstrasse. Und das Ende dieser Strasse heisse Josefseck. Daraus leite sich ihr Name ab.

Drucken

Josseck, das sei ein österreichischer Name, komme aus Graz, sagt Henriette Josseck. Da gebe es eine Josefsstrasse. Und das Ende dieser Strasse heisse Josefseck. Daraus leite sich ihr Name ab. Die gebürtige Bernerin ist mit vielen eigenen Tieren aufgewachsen, sie selbst hat vier Jahre in Wien gelebt und gearbeitet. Nicht irgendwo. An der Spanischen Hofreitschule, wo sie ihre Doktorarbeit zum Thema Vitamin H Biotin ablegte – ein Mittel, das die Hufhornqualität von Pferden verbessert. Danach kehrte Henriette Josseck wieder nach Bern zurück.

Sie bildete sich weiter, arbeitete als Assistenzärztin am Tierspital der Universitäten Zürich und Bern, wurde dort Fachtierärztin für Pferde und Chirurgie. Später arbeitete sie in 26 verschiedenen Kleintier- und Pferdetierarztpraxen in der Schweiz. In die Ostschweiz kam sie 1996 wegen ihrem Mann, für Mörschwil entschied sie sich «wegen der schönen Lage». Seit 14 Jahren führt sie hier eine Praxis für Kleintiere und Pferde.

Im März eröffnete sie an der Reggenschwilerstrasse 2 mit einer anderen Tierärztin und zwei Assistentinnen eine grössere Praxis mit einem 24-Stunden-Notfalldienst. Zu ihren häufigsten Patienten zählen Katzen, Hunde, Pferde und Nager. (kam)