Heisser Staader Dreikampf auf dem Bützel

STAAD. Trotz bestem Badiwetter fanden am vergangenen Samstag 107 Kinder aus der Umgebung den Weg auf die Sportanlagen im Bützel in Staad. Der alljährlich stattfindende Wettkampf «Staader Dreikampf», der durch den Turnverein Staad organisiert wird, konnte starten.

Merken
Drucken
Teilen
Maximilian Fuster (hinten, v. l.), Tim Blaser, Annik Looser, Fynn Lanter, Anja Scherrer, Rahel Keller, Emanuel Graber sowie Luca Grab (vorne), Simon Rickli, Michelle Rohner und Nadja Stadler erhielten eine Medaille. (Bild: pd)

Maximilian Fuster (hinten, v. l.), Tim Blaser, Annik Looser, Fynn Lanter, Anja Scherrer, Rahel Keller, Emanuel Graber sowie Luca Grab (vorne), Simon Rickli, Michelle Rohner und Nadja Stadler erhielten eine Medaille. (Bild: pd)

STAAD. Trotz bestem Badiwetter fanden am vergangenen Samstag 107 Kinder aus der Umgebung den Weg auf die Sportanlagen im Bützel in Staad. Der alljährlich stattfindende Wettkampf «Staader Dreikampf», der durch den Turnverein Staad organisiert wird, konnte starten. Nach einem gemeinsamen Muskelaufwärmen ging es an die Disziplinen Sprint, Kickboard und Jump. Getestet wurden dabei Geschwindigkeit, Gleichgewicht und Geschicklichkeit. Vom Kindergärtler bis zur Oberstufenschülerin rannten, fuhren und hüpften die motivierten Mädchen und Buben um die Wette. In der Pause konnten sich alle in der Festwirtschaft verpflegen und ein Softeis geniessen, bevor die zweite Runde losging, heisst es in einer Mitteilung der Veranstalter.

Am Ende des Tages durften alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Tasse gefüllt mit Gummibärli mit nach Hause nehmen. Die Besten jeder Kategorie erhielten ausserdem eine Medaille. Als schnellste Staaderin und schnellster Staader gewannen Michelle Rohner und Simon Rickli zusätzlich einen 100-Franken-Gutschein eines Sportgeschäftes. Der wohl verdienten Abkühlung in der Badi stand nun nichts mehr im Wege.

Die komplette Rangliste mit allen Kategorien des Staader Dreikampfs ist laut Mitteilung auf der Internetseite des Turnvereins Staad, www.tvstaad.ch, zu finden. (pd/lim)