Heimweh, Fussball und Juwelierinnen

Dass der FC St. Gallen ein Sprungbrett zu grossen Ehren sein kann, weiss man spätestens, seit Iván Zamorano in der Ostschweiz zum Weltstar reifte. Auch einen Champions-League-Sieger hat der FCSG hervorgebracht: Urs Fischer, der von 1987 bis 1995 bei den «Espen» spielte.

Merken
Drucken
Teilen
Porträt Martin Würmli CVP-Stadtparlamentarier, der jetzt Stadtschreiber von Zug wird auf dem 'Roten Platz' bei der Raiffeisen. (Bild: Hanspeter Schiess)

Porträt Martin Würmli CVP-Stadtparlamentarier, der jetzt Stadtschreiber von Zug wird auf dem 'Roten Platz' bei der Raiffeisen. (Bild: Hanspeter Schiess)

Dass der FC St. Gallen ein Sprungbrett zu grossen Ehren sein kann, weiss man spätestens, seit Iván Zamorano in der Ostschweiz zum Weltstar reifte. Auch einen Champions-League-Sieger hat der FCSG hervorgebracht: Urs Fischer, der von 1987 bis 1995 bei den «Espen» spielte. Nur zwei Jahre nach seinem Abschied gewann der Zürcher mit Dortmund die wichtigste Trophäe im europäischen Clubfussball. So zumindest meldete es das deutsche Fussballmagazin «Kicker» am Donnerstag in seiner Online-Ausgabe, als Fischer beim FC Basel als neuer Trainer anheuerte. Ob sich wohl «Üse», als Verteidiger ein harter Hund, damals von Chappi ernährt hat? (dag)

*

Der ehemalige Präsident der CVP der Stadt St. Gallen, Martin Würmli, ist heute Stadtschreiber in Zug. Doch es zieht ihn regelmässig nach St. Gallen zurück. Im Januar sass er als Besucher im Waaghaus, als sein Parteifreund Thomas Meyer zum «höchsten Stadtsanktgaller» gewählt wurde. Kürzlich hatte Würmli schon wieder Heimweh: Er kam an den CSIO als Gästebetreuer. Einer dieser Gäste war Sport- und Verteidigungsminister Ueli Maurer. (dwi)

*

Eveline Frischknecht (Bild) ist Geschäftsinhaberin der Fine Jewellery an der Kugelgasse. Katharina Frischknecht Stettler ist Inhaberin und Geschäftsführerin von Frischknecht Juwelier am Marktplatz. Die beiden Schwestern haben es mit dem Schmuck, und sie haben beide eine Affinität zum Fussball – allerdings nicht zum gleichen Club: Während Eveline Frischknecht die Freundin ist von FCSG-Präsident Dölf Früh, stellt Katharina Frischknecht Stettler in diesen Tagen in einem Schaufenster den Meisterpokal aus, den der SC Brühl vor 100 Jahren gewann. (dwi)