Heimspiele für zwei Teams im Abstiegskampf

In der 2. Liga regional tragen die letztklassierten Staad und Winkeln am Wochenende Heimspiele aus, Rorschach gastiert in Sirnach. Bereits heute spielt Abtwil-Engelburg.

Drucken

Fussball. In der Gruppe eins empfängt das letztklassierte Staad am Sonntag um 17 Uhr den Leader aus Altstätten. In der Vorrunde fügte Staad den Rheintalern überraschend die bisher einzige Saison-Niederlage zu. Staads Trainer Daniel Niederer kann voraussichtlich erstmals auf den neuen Goalie Daniel Geisser setzen, der im Herbst noch das Tor der St. Galler U21 in der 1. Liga hütete.

In der Gruppe zwei empfängt Winkeln morgen um 16.30 Uhr im Gründenmoos Frauenfeld. Winkeln glückte das erste Spiel nach der Winterpause nicht: Die St. Galler unterlagen auswärts gegen Uzwil 0:2 und rutschten damit ans Tabellenende ab. Die Aufholjagd kann nun definitiv beginnen.

Rorschach strebt nach dem Startsieg am Sonntag in Sirnach (11 Uhr) einen weiteren Erfolg an.

Spiele gegen abstiegsgefährdete Teams, zu denen Sirnach zusammen mit Herisau, Romanshorn und Winkeln zu zählen ist, erfordern Konzentration, zumal Rorschach die Favoritenrolle oft nicht behagt. Bereits heute spielt Abtwil-Engelburg. Die Mannschaft von Trainer Peter Zürcher, deren erstes Spiel verschoben werden musste, empfängt um 20 Uhr das zweitklassierte Uzwil. (ct/nie/edr)