HAUPTVERSAMMLUNG: SAC geht in die Offensive

Die SAC-Sektion Rorschach blickt zurück und nach vorn: Mit neuen Werbestrategien will der Verein Jugendlichen den Bergsport schmackhaft machen.

Fritz Heinze
Drucken
Teilen
Mit neuem Elan an die Vorstandsarbeit v.l.: Aldo Widmer, Kassier/Aktuar, Brigitte Straub, Mitgliederverwaltung, Iris Bodenmann, Redaktion Sektionsnachrichten, und Revisor Felix Weber werden von Präsident Urban Wüst vorgestellt. (Bild: Fritz Heinze)

Mit neuem Elan an die Vorstandsarbeit v.l.: Aldo Widmer, Kassier/Aktuar, Brigitte Straub, Mitgliederverwaltung, Iris Bodenmann, Redaktion Sektionsnachrichten, und Revisor Felix Weber werden von Präsident Urban Wüst vorgestellt. (Bild: Fritz Heinze)

Fritz Heinze

redaktionot@tagblatt.ch

Die Mitglieder der SAC-Sektion Rorschach können auch weiterhin mit ihrem Verein zufrieden sein. Denn es war einmal mehr so, dass Verlauf und Inhalte der Hauptversammlung nicht zu grossen Diskussionen Anlass gaben. Wenn Kassier Aldo Widmer für das kommende Jahr einen Gewinn budgetiert, der dem aktuellen Gewinn etwas nachsteht, so tat er dies im Bewusstsein, dass mit der Fornohütte im Oberengadin und dem Clubheim Frohmatt in Wildhaus finanziell gesehen zwei Unbekannte im Raum stehen, deren Gewinn stark vom Wetter abhängig ist. «Für mich ist dieser Sachverhalt ein Grund, vorsichtig zu budgetieren», sagte Widmer. Der Umstand, dass der Mitgliederbeitrag für das kommende Jahr unverändert bleibt, bestätigt den positiven Stand der Kasse. Im Zusammenhang mit der Fornohütte, die in der Vergangenheit der Sektion viel Arbeit abverlangte, äusserte sich Präsident Urban Wüst positiv: «Die bis jetzt zu realisierenden Projekte in der Fornohütte haben wir bald abgeschlossen und können uns dann auf die Unterhaltsarbeiten konzentrieren», bestätigte er. Die 78 stimmberechtigten Mitglieder warteten mit Spannung auf das Traktandum 10. Die Wahlen standen unter einem besonderen Stern. Sesselrücken war angesagt, wenn auch nicht auf der vordersten Position.

Wechsel im Vorstand des Vereins

Mit Aktuar Christoph Wick verlässt ein Mann den Vorstand, der fast zwei Jahrzehnte mitgearbeitet hatte. «Er war die gute Seele des Vorstandes», so Präsident Urban Wüst. Aber auch für Wick waren es gute Jahre im SAC-Vorstand. «Wir hatten nie Probleme, und an den Versammlungen gibt es auch keine Opposition.» Für das Amt des Aktuars konnte man Kassier Aldo Widmer gewinnen, der den Kassier und Aktuar in Personalunion machen wird. Für den zurückgetretenen Revisor Patrick Aepli wurde Felix Weber gewählt, und Brigitte Straub folgt als Mitgliederverwalterin auf Klaus Manser. Neu in den Vorstand integriert wurde Iris Bodenmann, die Redaktorin der Sektions-Clubnachrichten.

Werbeanstrengungen erhöhen

Die Jubilare mit längjährigen ­Mitgliedschaften sind in der Sektion zahlreich. 25, 40 und 50 Jahre wurden ausgezeichnet. Hugo Oesch vom Rorschacherberg trat am 1.1.1947 in die SAC-Sektion ein. 70 Jahre Mitglied, ein seltenes Jubiläum, auch er erfuhr die Ehrung. Dass der Vorstand bezüglich der Mitgliederwerbung derzeit in die Offensive geht, wundert nicht. «Wir brauchen junge Mitglieder», stellt der Präsident fest. Dies ist nachvollziehbar. Die Überlegung wurde verstärkt durch die Tatsache, dass bei den Mutationen gegenüber letztem Jahr durch Ein- und Austritte und Todesfälle fast eine Nullrunde festzustellen ist. Mit der gezielten Werbung für junge Mitglieder durch Aktivitäten bei «Move Ya» in Goldach und der Herstellung eines umfassenden Infoprospektes wird das Ziel angestrebt. «Wir wollen mit diesen Massnahmen den Jugendlichen den Bergsport schmackhaft machen», sagt Präsident Urban Wüst, denn der SAC hat sich verändert und ist in einigen Bergsportarten zur offiziellen sport­lichen Disziplin geworden. Um den Bekanntheitsgrad der örtlichen SAC-Sektion zu erhöhen, wird auch ein Auftritt an der nächsten Wuga ins Auge gefasst, die voraussichtlich im November 2018 stattfindet. Eine weitere ­Aktivität mit dieser Stossrichtung ist der Schnuppertag im Clubheim Frohmatt in Wildhaus am 13. Mai 2017. Im Gespräch ist ebenfalls ein Lifting der clubeigenen Internetseite sowie das Tourenwesen bezüglich Verwaltung und Anmeldung online zu bearbeiten.