«Hat sich bereits gelohnt»

RORSCHACHERBERG. Enrik Hippmann, Initiant und Gemeinderat, zieht diese Bilanz: «Zu Themen, über die wir als Behörde auch nachgedacht haben, brachte das Zukunftskafi vielfältigere Vorschläge und klare Schwerpunkte.

Drucken

RORSCHACHERBERG. Enrik Hippmann, Initiant und Gemeinderat, zieht diese Bilanz: «Zu Themen, über die wir als Behörde auch nachgedacht haben, brachte das Zukunftskafi vielfältigere Vorschläge und klare Schwerpunkte. Sie reichen von Luftschlössern, die wohl Luftschlösser bleiben, bis zu Konkretem, das schon fast in Umsetzung ist.»

Karin Fischer, Koordinatorin der Spurgruppe, freut sich: «Das Zukunftskafi hat sich bereits damit gelohnt, dass es Rorschacherberger zusammenbrachte, die sich nicht kannten. Es zeigte sich grosse Zufriedenheit in der Gemeinde; uns fehlen jedoch Inseln für das Gemeinschaftsleben. Damit diese geschaffen werden, braucht es nun einige weiterhin aktive Einwohner.»

Stefan Tittmann, Moderator mit Erfahrung von mehreren «Zukunftskafis», fiel besonders auf: «Jung und Alt begegneten sich sehr respektvoll, mit dem festen Willen, einander zu verstehen. Inhaltlich ist der Wunsch nach mehr Begegnung, der in allen Gemeinden besteht, nirgends so ausgeprägt wie in Rorschacherberg. Es lohnt sich, verschwundene soziale Treffpunkte hier neu zu denken.» (fbi.)