Hafen geht in die Winterpause

ARBON. Für Hafenmeister Hans Schuhwerk endet die Saison diese Woche. Danach werden Auswasserungen nur noch nach Bedarf ausgeführt. Der Hafen Arbon verzeichnete in dieser Saison 2200 Schiffe mit rund 5000 Bootsgästen aus der Schweiz sowie aus Deutschland und Österreich.

Drucken
Teilen
2200 Schiffe legten diese Saison im Arboner Hafen an. (Bild: Herbert Haltmeier)

2200 Schiffe legten diese Saison im Arboner Hafen an. (Bild: Herbert Haltmeier)

ARBON. Für Hafenmeister Hans Schuhwerk endet die Saison diese Woche. Danach werden Auswasserungen nur noch nach Bedarf ausgeführt. Der Hafen Arbon verzeichnete in dieser Saison 2200 Schiffe mit rund 5000 Bootsgästen aus der Schweiz sowie aus Deutschland und Österreich. Angesichts der Währungssituation und dem eher verregneten Juli sei das diesjährige Resultat äusserst positiv zu werten.

Zu den Spitzenwochenenden mit den meisten Gästen gehörten die Pfingsttage und das SummerDays Festival Ende August. Auch immer mehr Mitglieder von Segelboot- und Motorbootclubs nutzen die Gästeplätze für eine Übernachtung oder einen Zwischenhalt. Bis Saisonende am 30. September ist der Hafenmeister, Hans Schuhwerk, noch täglich vor Ort. Danach werden Auswasserungen nur noch nach Bedarf ausgeführt.

Bereits definitiv geschlossen werden im Hafengebäude die WC- und Duschanlagen in der ersten Etage. Bis Ende Oktober können Hafenbenützer die öffentlichen sanitären Einrichtungen im Erdgeschoss des Hafengebäudes benützen. Danach sind diese geschlossen und der Hafen in der Winterpause. Die nächste Saison startet am Karfreitag, 29. März 2013. (mtk)