Häusliche Gewalt meist von Männern

Im vergangenen Jahr rückte die Stadtpolizei 193mal wegen häuslicher Gewalt aus. 106mal wurde angezeigt.

Drucken
Teilen

Seit vier Jahren ist die Anzahl von Fällen häuslicher Gewalt in der Stadt konstant hoch. Während es 2007 noch 179 Fälle waren, musste die Stadtpolizei gemäss Mitteilung im Jahr 2008 193mal eingreifen. Im Jahr darauf sank die Anzahl Interventionen auf 187. 2010 waren wiederum 193 Einsätze nötig, damit durchschnittlich 16 pro Monat. In den Wintermonaten Januar und Dezember musste über zwanzigmal eingegriffen werden, im August zehnmal.

Insgesamt wurden laut Polizei 107 «Machtmissbrauchfälle im Sinne des Polizeigesetzes» festgestellt, daraus resultierten 106 Anzeigen. 16 Personen erhielten ein Rückkehrverbot und durften für zehn Tage nicht in ihre Wohnung zurück. Vier Personen wurden unter polizeilichen Gewahrsam genommen. Von Gewalt betroffen waren 99 Frauen und acht Männer. Gewalt angewendet haben 97 Männer und zehn Frauen.

Die Stadtpolizei musste bei 52 Ehepaaren und einmal bei zwei ehemals verheirateten Personen sowie bei 27 Partnerschaften und zwölf Ex-Partnerschaften eingreifen. Zudem ereigneten sich laut Polizeimeldung fünf Fälle von häuslicher Gewalt zwischen Eltern und ihren Kindern, zehn waren es im Bereich der weiteren Verwandtschaft. (stapo)

Aktuelle Nachrichten