Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

HÄGGENSCHWIL: Die siebte Silvestersause

Ganz nach dem Motto «Altes bewährt sich» steigt übermorgen Sonntag die Silvesterparty «1ce Cube». Die Organisatoren erwarten eine gutgefüllte Mehrzweckhalle.
Raphaela Roth
750 Feierfreudige werden übermorgen Sonntag an der «1ce Cube»-Party in der Mehrzweckhalle Häggenschwil erwartet. (Bild: PD)

750 Feierfreudige werden übermorgen Sonntag an der «1ce Cube»-Party in der Mehrzweckhalle Häggenschwil erwartet. (Bild: PD)

Raphaela Roth

raphaela.roth@tagblatt.ch

750 Liter Bier und 170 Liter Vodka trinken die rund 750 Besucher der Silvesterparty «1ce Cube» an einem Abend. Mit diesem Andrang rechnet zumindest Matthias Egger, Vereinspräsident von «young4fun». «Sieben Mitglieder des Vereins ‹young4fun› organisieren die jährliche Silvesterparty», sagt Egger. Wenn die Vereinsmitglieder nicht gerade eine Silvesterparty organisieren, sorgen sie für ein gemütliches Beisammensein der Jugendlichen in Häggenschwil, etwa bei einem Grillplausch oder einem Ausflug.

Die konstanten Besucherzahlen beweisen es: Die Silvesterparty «1ce Cube» ist ein Projekt, das sich bewährt. Bereits zum siebten Mal steigt die Party in der Mehrzweckhalle Rietwies. «Das Konzept bleibt mehr oder weniger das gleiche», sagt Matthias Egger. Das Vorjahr habe gezeigt, dass die Besucher gar nicht viel Neuerungen wünschen: «Wir haben einen zweiten DJ organisiert. Jedoch war die Musik nicht so gut und die Leute sind früher nach Hause gegangen», sagt der 21-Jährige. Deshalb lege an diesem Silvester wieder DJ Kaufi auf. Er sorge für den passenden Musikmix und heize den Gästen ein.

Zum zweiten Mal baumelt auch eine Discokugel von der Decke. Typisch für das Jahresende gebe es auch Tischbomben, die dann um Mitternacht gezündet werden. «Und die legendäre Shot-Maschine, die nach dem Zufallsprinzip einen von fünf Shots ausschenkt, ist wieder mit dabei», sagt Egger. Dieses Jahr stehe zudem der rauchende «1ce Cube»-Drink, bei dem das Trockeneis für den Spezialeffekt sorgt, auf der Karte. «Das Zelt im Aussenbereich stellen wir jedoch nicht mehr auf. Dadurch ging die Stimmung verloren», sagt Egger.

Stammgäste, aber auch neue Gesicher

Der Shuttle-Dienst, den einige Vereinsmitglieder durchführen, wird auch an der diesjährigen Silvestersause beibehalten. Dafür mieten die Organisatoren Busse. «Gruppen ab 8 bis 14 Personen können sich einen Platz reservieren. Diese werden im Umkreis von 18 Kilometern geholt und wieder nach Hause gebracht», sagt Egger.

Es gebe viele Häggenschwiler, die man jedes Jahr an Silvester in der Mehrzweckhalle antreffe. Im Durchschnitt seien die Besucher 22 bis 25 Jahre alt. «Ab einem bestimmten Alter oder wenn die Gäste einen Partner haben, kommen sie jedoch nicht mehr.» Es gebe aber jedes Jahr auch neue Leute, die an die Party kommen.

Die Vorbereitungen laufen schon seit einiger Zeit auf Hochtouren, doch aufgestellt wird erst heute und morgen. «Am Sonntag machen wir dann den Feinschliff und die Deko», sagt Egger. Denn bereits um 20.30 Uhr trudeln am Sonntagabend die ersten Gäste ein. Mit dem Eintrittspreis von 15 Franken hofft der Verein, einen Gewinn zu erwirtschaften. Noch hat das immer geklappt. «Damit möchten wir unseren Vereinsausflug finanzieren.»

www.1cecube.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.