Gyros statt Schnitzel

Das Restaurant Krone in Wittenbach wurde von Eleni und Simos Tsaklakoglou übernommen. Kegeln kann man noch immer, aber das Essen ist nun griechisch.

Irène Unholz
Drucken
Teilen
Eleni und Simos Tsaklakoglou haben die «Krone» übernommen. (Bild: Irène Unholz)

Eleni und Simos Tsaklakoglou haben die «Krone» übernommen. (Bild: Irène Unholz)

WITTENBACH. Auf den ersten Blick wirkt das Restaurant Krone-Elia an der Arbonerstrasse 2 in Wittenbach ähnlich gutbürgerlich wie unter der Führung von Trudi Eugster. Die Holztische und Balken sind geblieben, einzig die Dekoration wurde verändert. «Elia bedeutet Olive auf Griechisch», erklärt das Besitzerehepaar Eleni und Simos Tsaklakoglou. Passend dazu sind die Wände nun olivgrün und mit Bildern der Frucht geschmückt.

Kegelbahn noch immer beliebt

Auch die beiden Kegelbahnen sind noch da und werden laut Eleni Tsaklakoglou rege genutzt. Schliesslich seien sie die einzigen in Wittenbach. Für einen Morgen ist das Restaurant nicht schlecht besucht. Im Fumoir wird Zeitung gelesen, einige Pensionäre haben es sich in einer Ecke gemütlich gemacht und plaudern. Ein Grossvater und sein Enkel sind gekommen, um eine Cola zu trinken. Die «typische Dorfbeiz-Stimmung» verfliege, sobald das Essen aufgetischt werde, sagt Eleni Tsaklakoglou. Denn statt Schnitzel und Rösti stehen nun Gyros, Moussaka und Feta auf der Karte der «Krone».

Griechisch und regional

Dort bietet das Ehepaar seit vergangenem November griechische Speisen an. Davor führten Eleni und Simos Tsaklakoglou Restaurants in Griechenland und anschliessend in Eggersriet. «Wir legen Wert darauf, gute Qualität zu einem niedrigen Preis anzubieten», sagt Simos Tsaklakoglou. «Alles, was in der Schweiz hergestellt wird, kaufen wir auch von hier – möglichst regional.» Ausserdem gebe es einmal pro Monat griechische Live-Musik. Das nächste Mal ist es am Samstag, 29. März, so weit. Darauf und auf den Sommer freuen sich die Gastgeber. «Wenn es wärmer ist, können die Gäste auch draussen sitzen.»

Aktuelle Nachrichten