Gute Leistung, schlechter Lohn

Merken
Drucken
Teilen

Fussball Der FC Rorschach kann in der 2. Liga bei Amriswil eine gute Leistung nicht bis zum Schluss durchziehen. Die Einheimischen drehen das Spiel in der Schlussviertelstunde zum Sieg. Die Gäste starteten gewohnt sicher, spielten jedoch zu viele lange Bälle in die Abwehr der Thurgauer. Nach zwanzig Minuten endlich ein gekonnter Angriff der Gäste. Jan Acklin spielte auf Adrian Morina, welcher zur Mitte passte, wo Luca Di Benedetto sein erstes Tor für die Rorschacher erzielte. Nach der Pause prüfte André Baiao Silva den Amriswiler Goalie. Auch Morina vergibt nach gut einer Stunde das mögliche zweite Rorschacher Tor. Nach und nach verloren die Gäste den Faden aufgrund einer zu frühen defensiven Einstellung. Die Einheimischen wurden stärker, übernahmen das Spieldiktat.

Eine Doppelchance der Amriswiler bedeutete den Ausgleich. Danach verzeichneten die Rorschacher durch Oliver Baumann und Angelo Grecuccio nochmals zwei gute Möglichkeiten zur erneuten Führung. Es waren jedoch die Einheimischen, welche in der 79. Minute durch einen Freistoss das 2:1 erzielten. Die Rorschacher konnten nicht mehr reagieren. (pd)