Grünliberale für Expo-Kredit

ST. GALLEN. Die St. Galler Grünliberalen lehnen sämtliche eidgenössischen Volksinitiativen (Milchkuh, Grundeinkommen, Servicepublic) klar ab, befürworten dagegen die Revisionen des Fortpflanzungsmedizingesetzes sowie des Asylgesetzes.

Drucken
Teilen

ST. GALLEN. Die St. Galler Grünliberalen lehnen sämtliche eidgenössischen Volksinitiativen (Milchkuh, Grundeinkommen, Servicepublic) klar ab, befürworten dagegen die Revisionen des Fortpflanzungsmedizingesetzes sowie des Asylgesetzes. Laut Mitteilung empfehlen die Grünliberalen den Sonderkredit zur Finanzierung der Machbarkeitsstudie und des Dossiers Expo 2027 klar zur Annahme. «Wir sollten zum jetzigen Zeitpunkt nicht leichtfertig Nein sagen und die Türe zuschlagen», meint Jacqueline Gasser-Beck, Co-Präsidentin der GLP. (red.)