Grünes Licht für die Grünabfuhr

ST.GALLEN. Seit Jahren gab es in der Stadt St.Gallen Diskussionen rund ums Thema Grünabfuhr. Nun hat das Stadtparlament zugunsten der Grünabfuhr entschieden.

Merken
Drucken
Teilen
Die Grünabfuhr kommt - nun auch in der Stadt St.Gallen. (Bild: Archiv/Susann Basler)

Die Grünabfuhr kommt - nun auch in der Stadt St.Gallen. (Bild: Archiv/Susann Basler)

Es war eine unumstrittene Vorlage: Am Dienstagnachmittag hat das St.Galler Stadtparlament Ja gesagt zur Lancierung einer Grünabfuhr. Ab 2017 werden in der Stadt flächendeckend Gartenschnitte, Speisereste und Rüstabfälle eingesammelt, und zwar einmal pro Woche.

Mit dem Ja des Stadtparlaments nehmen langwierige Diskussionen rund um die Einführung einer Grünabfuhr ein Ende. Bereits vor zwölf Jahren hatten 51 von 63 Parlamentariern ein Postulat zugunsten einer Grünabfuhr unterschrieben - vorerst ohne Wirkung. (red.)