Grossverteiler bieten vieles günstig an

«Detaillisten unter Druck», Ausgabe vom 14. Juli

Raffaele F. Schacher, Löwengartenstrasse 15, Rorschach
Drucken
Teilen

Der Teufel steckt bekanntlich im Detail, und die «Globalisierung» steckt den Detaillisten im Nacken. Der Konkurrenzdruck und der Konkurrenzkampf nehmen stetig zu. Eine Trendwende ist nicht in Sicht. Im Gegenteil. Die «Aktions-Titanic» fährt weiterhin volle Fahrt voraus. Sicherlich jeder Fall, jede Geschäftsidee, jede Geschäftsstrategie ist verschieden. Es braucht neben dem «Nischenglück» auch ein gutes Timing. Fachwissen und Spezialdienstleistungen bleiben die beiden grossen Trümpfe des Detaillisten. Die Übergänge zwischen Sparsamkeit und Geiz sind fliessend. Wenn Grossverteiler nahezu alles anbieten, und dies 30, oder gar 50 Prozent günstiger, dann gehen die allermeisten nicht zum Fachgeschäft. Selbst die Migros, der Mount Everest unter den Grossverteilern, hat immer noch Appetit nach mehr. Wenn mittelfristig das Drogeriesortiment massiv ausgebaut wird, werden wohl nicht nur Kleidergeschäfte ihre Tore schliessen.

Raffaele F. Schacher, Löwengartenstrasse 15, Rorschach