Grieg und Tschaikowsky

Liebhaber der klassischen Musik aus der Romantik kommen am Wochenende auf ihre Kosten. Das Sinfonieorchester St. Gallen spielt heute Freitag, 19.30, und übermorgen Sonntag, 17 Uhr, Werke von Edvard Grieg, Jean Sibelius und Tschaikowsky in der Tonhalle.

Drucken

Liebhaber der klassischen Musik aus der Romantik kommen am Wochenende auf ihre Kosten. Das Sinfonieorchester St. Gallen spielt heute Freitag, 19.30, und übermorgen Sonntag, 17 Uhr, Werke von Edvard Grieg, Jean Sibelius und Tschaikowsky in der Tonhalle. Am fünften Tonhallekonzert werden Auszüge aus Griegs Peer Gynt und Sibelius' Lemminkäinen gespielt. Von Tschaikowsky wird das Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 zu hören sein. Die musikalische Leitung hat Ari Rasilainen. Am Klavier spielt Alexei Volodin. (pd)