Grand Resort Bad Ragaz steigert Umsatz und Gewinn

Die Grand Resort Bad Ragaz AG hat ihren Umsatz im vergangenen Jahr um 1,6 Prozent auf 110,1 Millionen Franken steigern können. Dabei resultierte ein operativer Gewinn von 24,5 Millionen Franken. Das sind 10 Prozent mehr als 2013.

Drucken
Teilen
Das Resort, die Tamina Therme und das Casino haben zum Erfolg beigetragen. (Bild: Ralph Ribi/Archiv)

Das Resort, die Tamina Therme und das Casino haben zum Erfolg beigetragen. (Bild: Ralph Ribi/Archiv)

Zur Umsatzsteigerung hätten alle drei Unternehmensbereiche Resort, Tamina Therme und Casino beigetragen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Nach Abzug von Zinsen, Steuern und Abschreibungen bleibt der Grand Resort Bad Ragaz Gruppe ein Reingewinn von 6,3 Millionen Franken gegenüber 3,6 Millionen Franken im Vorjahr. Die Eigenkapitalquote stieg trotz Investitionen von 10,5 Millionen Franken auf 40 Prozent.

Bei einer Auslastung von 63,2 Prozent blieb die Logiernächtezahl nahezu auf Vorjahresniveau. Aus dem osteuropäischen Raum verbuchte das Resort trotz der Ukrainekrise und dem schwachen Rubel nur geringe Rückgänge.

Die Übernachtungszahlen aus den wichtigen Primärmärkten Schweiz und Deutschland blieben konstant. Auch die aus dem restlichen Europa generierten Logiernächte blieben stabil. Einen Zuwachs verzeichnete das Unternehmen bei Kunden aus dem Mittleren Osten.

Die Grand Resort Bad Ragaz AG betreibt neben den beiden Luxushotels Quellenhof und Hof Ragaz mit 289 Zimmern und Suiten, den Thermalbädern und dem Spielcasino ein medizinisches Zentrum, das Business-Center Kursaal sowie einen 18− und einen 9-Loch-Golfplatz. (sda)

Aktuelle Nachrichten