GOTTESHAUS: Neue Kirche für Neuapostolen

Die Neuapostolische Kirche im Osten der Stadt ist eingeweiht. 300 Personen haben dem Gottesdienst beigewohnt.

Drucken
Teilen
Mit einem Gottesdienst mit 300 Personen wurde die Neuapostolische Kirche festlich eingeweiht. (Bild: PD)

Mit einem Gottesdienst mit 300 Personen wurde die Neuapostolische Kirche festlich eingeweiht. (Bild: PD)

Am Sonntag ist die Neuapostolische Kirche zwischen Rorschacher Strasse und Brauerstrasse mit einem Gottesdienst eingeweiht worden. Der Neubau direkt gegenüber des alten Kirchengebäudes wurde während einer Bauzeit von rund eineinhalb Jahren errichtet. Er enthält einen Kirchensaal mit Empore und ein Foyer für Veranstaltungen. Über 300 Personen wohnten dem Gottesdienst bei. Stadtpräsident Thomas Scheitlin, Vreni Dörig vom katholischen Pfarreirat St. Maria Neudorf und von der katholischen Seelsorgeeinheit Südost der Stadt St. Gallen sowie Martin Bieder, Vertreter der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen St. Gallen und beider Appenzell sowie des Bistums St. Gallen, überbrachten Grussworte.

Die Neuapostolische Kirche ist eine internationale christliche Gemeinschaft. Grundlage ihrer Lehre ist die Heilige Schrift. Kern der neuapostolischen Glaubenslehre ist die Erwartung der Wiederkunft Christi zur Vollendung

des Heilsplans Gottes. (pd/dag)