Gottesdienst mit Sketch: «Da kann man eh nichts machen»

Drucken
Teilen

Gottesdienst In seiner unterhaltsamen Art gestaltete Pfarrer Patrick Marchlewitz den reformierten Themengottesdienst gestern in Rorschach mit einem Stammtischgesprächs-Sketch. Man jammerte über Politik, den Kampf am Arbeitsplatz und Diskriminierung der Ausländer. Fazit: Man könne eh nichts machen. In der Predigt zeigte Marchlewitz auf, dass auch Jesus zwischen Palmsonntag und Ostern vor ähnlichen Problemen stand. Er nahm alles, ohne zu verzweifeln an und versuchte das Bestmögliche daraus zu machen. Ein Beispiel, damit auch wir das ändern, was wir können, und das annehmen, was für uns unveränderbar ist. (W.N.)