GOSSAU/NIEDERBÜREN: Vom Suppengemüse bis zum Dekoobjekt

Dieses Wochenende eröffnet auf dem Kürbishof Rohner laut Organisatoren die «grösste Kürbisausstellung der Ostschweiz» – und das bereits zum 21. Mal in Folge.

Raphaela Roth
Drucken
Teilen
Silvia Rohner sitzt inmitten der grossen Kürbisernte. (Bild: Raphaela Roth)

Silvia Rohner sitzt inmitten der grossen Kürbisernte. (Bild: Raphaela Roth)

Ob als klassische Kürbiscrèmesuppe, asiatischer Kürbiseintopf, oder Kürbis-Apfel-Crème: Die Zubereitungsarten des typischen Herbstgemüses sind so vielfältig wie dessen Sorten. Doch der Kürbis ist eigentlich kein Gemüse, sondern eine Beere, weiss Silvia Rohner vom Kürbishof Rohner. Sie organisiert das Kürbisfest seit 21 Jahren und weiss genau, worauf es bei der Kürbiszucht ankommt.

«Dieses Jahr ist die Ernte aufgrund des warmen Vorsommers besonders gut ausgefallen», sagt sie. Aus den rund 6500 gepflanzten Setzlingen wuchsen mehrere zehntausend Kürbisse in allen Formen und Farben heran, die nun auf dem Hof der Rohners ausgestellt werden. In den Anfängen des Kürbishofes wurden lediglich drei Kürbissorten angepflanzt. Heute sind es rund 180 Sorten, die von den zahlreichen Helfern auf der Anbaufläche neben dem Landwirtschaftsbetrieb angebaut werden.

Mit den Kürbissorten ist es ein wenig wie mit der Mode: Es gibt alljährlich neue Trends. All jenen, die auf einen klassisch orangen Kürbis verzichten möchten, empfiehlt Silvia Rohner die neue Kürbissorte «Porcelain Doll»: «Die rosaroten und grauen Kürbisse passen sehr gut in stylische Wohnungen.»

Doch der Kürbis werde heutzutage nicht nur als Dekostück verwendet, sondern werde durch den Fitnesshype als gesundes, saisonales Nahrungsmittel wiederentdeckt, so Rohner. «Häufig kommen auch junge Leute zu mir, die bereits genau wissen, was sie aus dem Kürbis kochen möchten.»

Das Kürbisfest mit dem Motto «Wald» beginnt diesen Samstag und Sonntag jeweils ab 10 Uhr. Mit dem Bauernmarkt, der Festwirtschaft und dem Kinderspielplatz ist das Kürbisfest ein Anlass für Gross und Klein. Die Kürbisausstellung ist bis 1. November geöffnet.

Raphaela Roth

raphaela.roth@tagblatt.ch

Kürbisfest

30. September und 1. Oktober, ab 10 Uhr, auf dem Kürbishof Rohner in Gossau (Bächigen 249)