Gossauer Spielplätze sicher

GOSSAU. Nach Spielplatz-Unfällen in Gais und Berneck (Tagblatt vom 30. und 31. Oktober) meldet sich die Kommunikationsabteilung der Stadt Gossau zu Wort. «Auf den öffentlichen Spielplätzen der Stadt Gossau sollten derartige Vorfälle nicht möglich sein», schreibt sie.

Drucken
Teilen

GOSSAU. Nach Spielplatz-Unfällen in Gais und Berneck (Tagblatt vom 30. und 31. Oktober) meldet sich die Kommunikationsabteilung der Stadt Gossau zu Wort. «Auf den öffentlichen Spielplätzen der Stadt Gossau sollten derartige Vorfälle nicht möglich sein», schreibt sie. Neue Spielplätze lasse die Stadt durch die Beratungsstelle für Unfallverhütung (BfU) prüfen. Sämtliche Spielplätze der Schulanlagen und Kindergärten sowie die fünf öffentlichen Spielplätze Arnegg, Andreaspark, Gozenberg, Mooswies und Oberwatt würden zudem regelmässig durch städtische Mitarbeiter «nach europäischen Normen» kontrolliert. Nach sichtbaren Mängeln werde wöchentlich gesucht, monatlich die Funktionsfähigkeit überprüft und einmal jährlich werde die Stabilität der Geräte kontrolliert. Im Dezember würden die betreffenden Mitarbeiter darin weitergebildet. (pd/jw)

Aktuelle Nachrichten