Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Gossauer Schülerbild in den USA

Das Friedensbild hängt in der Eingangshalle von Kiwanis. (Bild: PD)

Das Friedensbild hängt in der Eingangshalle von Kiwanis. (Bild: PD)

Gossau/Indianapolis Ein grossflächiges Friedensbild, erstellt von Gossauer Primarschülern, macht derzeit international Furore: Zuerst in Japan ausgestellt, ist es gemäss Mitteilung nun in den Vereinigten Staaten zu sehen. Alles begann damit, als sich die fünfte Primarklasse des Schulhauses Notker in Gossau vor einem Jahr an einem internationalen Malwettbewerb beteiligte. Es galt, im Rahmen des Friedensprojekts zum 70. Jahrestages des Atombombenabwurfs über Nagasaki das Thema Frieden zeichnerisch zu gestalten. Die Primarschüler erstellten daraufhin ein riesiges Bild mit den Massen 3,5 auf knapp 8 Meter, wie es weiter heisst. Darauf sind Friedenstauben zu sehen, die um den Globus fliegen. Dieser wiederum wird von Menschen unterschiedlichster Hautfarben umkreist.

Zuerst war das Bild im Peace Park von Nagasaki ausgestellt. Nun hat die internationale Serviceorganisation Kiwanis daran Interesse gezeigt und es in die Eingangshalle des Hauptquartiers von Kiwanis International in Indianapolis in den USA gebracht. (pd/ad)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.