GOSSAU: Umleitungen wegen Strassenbau

Während viele mit dem Auto in Richtung Süden, Sonne und Strand fahren, werden hierzulande die Strassen saniert. Deshalb muss während der Ferienzeit mit einigen Verkehrsbehinderungen und Umleitungen gerechnet werden.

Christoph Renn
Drucken
Teilen
Noch ist der Eichenkreisel in Gossau befahrbar. Von morgen Donnerstag bis Sonntag wird er wegen Bauarbeiten für jeglichen Verkehr gesperrt. (Bild: Ralph Ribi)

Noch ist der Eichenkreisel in Gossau befahrbar. Von morgen Donnerstag bis Sonntag wird er wegen Bauarbeiten für jeglichen Verkehr gesperrt. (Bild: Ralph Ribi)

GOSSAU. Sommerzeit ist Baustellenzeit. Zumindest trifft das auf verschiedene Strassenarbeiten in und um Gossau zu. Während sich am Gotthard kilometerlange Autokolonnen bilden, gibt es für Daheimgebliebene andere Hindernisse im Strassenverkehr. Das wechselhafte Wetter erschwert den Bauunternehmen jedoch eine genaue Planung. «Deckbelagsarbeiten werden zur Zitterpartie, wenn man nie genau weiss, ob es noch zu regnen beginnt oder nicht», sagt Bruno Bulgheroni, stellvertretender Strasseninspektor des Strassenkreisinspektorats Gossau. Passt das Wetter, werden Autofahrer diese Woche wegen Strassenarbeiten über Umleitungen durch Gossau gelotst.

Eichenkreisel wird gesperrt

Den grösste Einfluss auf den Strassenverkehr wird die Baustelle Eichenkreisel haben. Zwischen morgen Donnerstag und Sonntag führt das Bauunternehmen auf der Wilerstrasse im Bereich des Eichenkreisels Belagsarbeiten durch. Dazu müssen der Strassenabschnitt gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden. Der Eichenkreisel ist während der vier Tage für jeglichen Verkehr gesperrt. Dazu wird der Streckenabschnitt von Gossau nach Niederwil ab morgen Donnerstag um 8 Uhr gesperrt. Ab 20 Uhr wird ausserdem die Zufahrt von Gossau zu den Autobahnzubringern gesperrt. Die Verkehrsfreigabe für alle Richtungen erfolgt – wenn das Wetter mitspielt – am Montag um 5 Uhr. Die Umleitung von Gossau zu den Autobahnzubringern erfolgt ab dem Gröblikreisel über die Bischofszellerstrasse. In der Gegenrichtung wird der Verkehr in Richtung Arnegg über die Bischofszellerstrasse nach Gossau umgeleitet. Die Umleitung Gossau nach Niederwil und in die Gegenrichtung erfolgt über Gebhartschwil.

Sperre wegen Deckbelag

Einen neuen Strassenbelag erhält aber nicht nur der Eichenkreisel. Seit dem 23. Mai führt das kantonale Tiefbauamt auf der Flawilerstrasse in Gossau im Abschnitt Büelstrasse bis Rütistrasse Unterhaltsarbeiten durch. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis Oktober. Im Baustellenbereich ist gemäss Mitteilung mit Behinderungen zu rechnen. Der Verkehr wird während der Arbeiten einspurig geführt. Der abschliessende Einbau des Deckbelags erfolgt über die gesamte Strassenbreite. Dazu wird der Strassenabschnitt für 24 Stunden für jeglichen Verkehr gesperrt. Die Umleitung wird frühzeitig signalisiert und der Zeitpunkt der Sperrung kommuniziert. An der Sonnenbühlstrasse erneuern die Stadtwerke die Elektrizitäts- und Trinkwasserleitungen. Anschliessend folgt die Erneuerung des Deckbelags. Deshalb ist die Strasse voraussichtlich noch bis Ende Juli gesperrt. Die Zufahrt zu den Liegenschaften ist jedoch mit Behinderungen gewährleistet.

Der Verkehr wird eingeschränkt

Unter dem Glattviadukt zwischen Gossau und Flawil wird zudem der Radwegsteg erneuert. Velofahrer und Fussgänger können den Steg jedoch während der Sanierungsphase benutzen. Da für die Arbeiten ein Gerüst montiert wurde, ist der Fahrbereich sehr schmal. Für die Velofahrer bedeutet dies gemäss Mitteilung, dass sie den Steg vorsichtig und im Schritttempo passieren sollten. Die Erneuerung sollte bis Ende Juli abgeschlossen sein. Neben all diesen Bautätigkeiten, werden während der gesamten Dauer der Sommerferien weitere kleinere Arbeiten ausgeführt. So verlegen Arbeiter im Auftrag des Tiefbauamts an verschiedenen Orten Glasfaserleitungen. «Dadurch kann es an einigen Orten zu kleineren Verkehrsbehinderungen kommen. Sperren müssen wir die Strassen deswegen aber nicht», sagt Hans-Peter Roters, Leiter Tiefbauamt Gossau. Deshalb verzichte das Amt auf eventuelle Umleitungen.

Dorfstrasse wird saniert

Seit dem 6. Juni führt das kantonale Tiefbauamt auf der St. Gallerstrasse in Waldkirch im Abschnitt Sonnental Unterhaltsarbeiten durch. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis August. Im Baustellenbereich ist mit Behinderungen zu rechnen. Zudem laufen in Waldkirch weitere kleinere Arbeiten, die zu Verkehrsbehinderungen führen können. «Aktuell wird die Oberdorfstrasse saniert. Morgen Donnerstag und am Freitag gibt es eine Strassensperrung», sagt Ratsschreiber Michael Frei. Ab nächster Woche werde zudem die St. Pelagibergstrasse saniert. Die Arbeiten an der Bernhardzellerstrasse seien soeben abgeschlossen worden und die Strasse sei wieder normal befahrbar. «Das grösste Projekt, das noch ansteht, ist die Sanierung der Dorfstrasse.» Die Arbeiten beginnen im August.