Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

GOSSAU: Seuchenalarm in der Kaserne Neuchlen: Armee sperrt Duschanlagen

Die Duschanlagen in der Kaserne Neuchlen mussten wegen Legionellen geschlossen werden. Personen sind keine erkrankt. Die Sperrung der Duschanlagen ist eine vorsorgliche Sofortmassnahme, heisst es von Seiten der Verantwortlichen.
Die Duschanlagen der Kaserne Neuchlen wurden vorsorglich gesperrt. (Bild: PD)

Die Duschanlagen der Kaserne Neuchlen wurden vorsorglich gesperrt. (Bild: PD)

"Das Auftreten der erhöhten Legionellen-Konzentration wurde im Rahmen der periodisch stattfindenden Trinkwasserüberprüfungen festgestellt", schreibt das Verteidigungsdepartement (VBS) in einer Mitteilung. Personen seien keine erkrankt. Bei erfolgreicher Reinigung der Installationen können die Duschanlagen bis spätestens Mitte Juni wieder für den Gebrauch frei gegeben werden.

Wie es weiter heisst, wurden die Duschanlagen auf dem Kasernenareal in Neuchlen wegen erhöhter Legionellen-Konzentration als vorsorgliche Sofortmassnahme geschlossen. "Die übrigen Installationen in der Kaserne Neuchlen können uneingeschränkt weiter benutzt werden." Zur Zeit werde nur die Mehrzweckhalle genutzt. Zudem werden in den Unterkünften erst ab Mitte Juni wieder Angehörige der Armee einquartiert. "Von der erhöhten Legionellen-Konzentration sind weder weitere Installationen auf dem Waffenplatz noch die öffentliche Wasserversorgung betroffen."

Legionellen künftig verhindern

In den nächsten Wochen werden gemäss VBS nun die Leitungen, die Armaturen und die Apparate sowohl mit thermischen wie auch mit chemischen Mitteln gereinigt. Zwischen und nach den beiden Verfahren werde die Trinkwasserqualität erneut geprüft werden. "Die Warmwasseraufbereitungsanlage wird anschliessend instand gestellt und technisch verbessert, damit erhöhte Legionellen-Konzentrationen künftig verhindert werden können."

Wie das VBS weiter ausführt, finden regelmässige Kontrollen der Wasserqualität statt. Die Wasserqualität der Wasserversorgung könne demnach als sehr gut bezeichnet werden. In sanierungsbedürftigen Gebäuden könne das Auftreten von Legionellen jedoch nicht gänzlich ausgeschlossen werden. "Aufgrund der knappen Mittel für die Instandhaltung der Immobilien des VBS besteht vielerorts ein Sanierungsbedarf." (lex)

Was sind Legionellen ?

Legionellen sind Bakterien, welche in der Natur und somit auch im Trinkwasser vorkommen. Die Gefahr einer Erkrankung durch die Bakterien besteht durch das Einatmen von kleinsten Wassertropfen, sogenannten Aerosolen. Gelangen diese in die Atemwege können sie eine Lungenentzündung verursachen. Mit Legionellen belastetes Trinkwasser kann hingegen ohne jegliche Gefahr getrunken werden. (red.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.