Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

GOSSAU: Rolf Grass forcierte die Kampfwahl

Hinter dem Wahlkampf von Wolfgang Giella, respektive der Findungsgruppe, stecken auch Geldgeber aus der Wirtschaft, wie etwa Rolf Grass. Er betont, sein Vorgehen habe nichts gegen Daniel Lehmann persönlich zu tun.
Sebastian Schneider
Rolf Grass, VR-Präsident Granova Group. (Bild: Urs Bucher)

Rolf Grass, VR-Präsident Granova Group. (Bild: Urs Bucher)

Sebastian Schneider

sebastian.schneider@tagblatt.ch

In der laufenden Berichterstattung zum zweiten Wahlgang ins Gossauer Stadtpräsidium hat Rolf Grass im «Tagblatt» öffentlich gemacht, dass er als Geldgeber für die Findungskommission fungiert. Während sich andere Geldgeber aus der Wirtschaft bedeckt halten, stellt der Verwaltungsratspräsident der Granova Group klar, was seine Absicht hinter seinem Engagement ist.

Rolf Grass, Sie sagen, Ihr Engagement bei der Ersatzwahl ins Stadtpräsidium sei im «Tagblatt» nicht richtig wiedergegeben worden. Was stimmt nicht daran, dass Sie mit Ihrem Geld an die Findungskommission Daniel Lehmanns Gegenseite unterstützen?

Als nach dem angekündigten Rücktritt des heutigen Stadtpräsidenten nur eine Kandidatur im Raum stand, motivierten ein paar andere Personen und ich die Parteien, für eine echte Wahl im Sinne einer demokratischen Auswahl zu sorgen. Geht es doch darum, wer in den nächsten Jahren die Stadt erfolgreich leiten und lenken soll. Diese suchten dann über eine gemeinsame Findungsgruppe aus verschiedenen Bewerbungen eine qualifizierte Person. Die Findungsgruppe hatte hierbei volle Freiheit. Wir signalisierten ihnen einzig, dass sie im Falle einer echten Wahl auf unsere Unterstützung zählen dürfen.

Dann können Sie also bestätigen: Ihre Spende an die Findungsgruppe hat nichts gegen Daniel Lehmann persönlich zu tun?

Ich erklärte Daniel Lehmann schon vor der Kandidatur «Giella», dass eine echte Wahl, im Sinne von Auswahl, auch für ihn Vorteile habe. Würde sich das Volk für ihn entscheiden, so wäre er auch demokratisch legitimiert.

Zu welchem Zeitpunkt haben Sie entschieden, aktiv zu werden?

Als die Parteien nach dem überraschenden Rücktritt des heutigen Stadtpräsidenten wenig Anstalten machten, sich nach möglichen Kandidaten umzusehen.

Sie selber leben in Niederteufen. Woher rührt Ihr Interesse, Gossauer Parteien zu unterstützen?

Ich habe lange in Gossau gelebt und war hier auch politisch aktiv. Mein Büro ist nach wie vor hier. Zudem bin ich hier auch geschäftlich tätig. Die Stadt Gossau und ihre Zukunft liegen mir sehr am Herzen.

Denken Sie, es gibt in Gossau wenig Leute wie Sie, die die Lokalpolitik unterstützen?

Es gibt sogar sehr viele Menschen, die sich auf ihre Art für Gossau einsetzen. Sei dies in Vereinen, in Parteien, im Stadtparlament oder im Stadtrat. Ihnen allen gehört ein grosses Dankeschön. Gossau lebt von der Milizarbeit vieler engagierter Menschen.

Als ehemaliges GPK-Mitglied, langjähriger Beobachter und auch als Unternehmer haben Sie einen vertieften Einblick in die Gossauer Politik. Wie beurteilen Sie den Zustand der

Stadt und der Stadtverwaltung?

Wir alle können täglich besser werden. Ich wünsche mir für Gossau einen zukunftsorientierten Aufbruch. Gossau soll eine attraktive Stadt mit Zukunft werden.

Können Sie aus diesem Wunsch für die Stadt Gossau Herausforderungen für den neuen Stadtpräsidenten ableiten?

Er muss Probleme erkennen, entsprechende Lösungen suchen, klare Ziele haben, hart arbeiten, politisch und menschlich überzeugen und Gossau vorwärts bringen.

Und wer von den beiden Kandidaten wird das Ihrer Meinung nach besser umsetzen können?

Ich hoffe jene Person, die vom Stimmvolk gewählt wird. Das Volk entscheidet. Es trägt letztlich auch die Verantwortung, wer in Gossau welche Ämter innehat und uns in die Zukunft führt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.