Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

GOSSAU: Jodler schwelgen in Erinnerungen

Rund 500 Zuschauer verfolgten den traditionellen Unterhaltungsabend der Stadtjodler im Fürstenlandsaal. Mit Liedern und Anekdoten erinnerten die Sänger an das Nordostschweizerische Jodlerfest.
Die Stadtjodler boten im Fürstenlandsaal ein breites Liederprogramm. (Bild: Manuela Bruhin)

Die Stadtjodler boten im Fürstenlandsaal ein breites Liederprogramm. (Bild: Manuela Bruhin)

Neun Monate ist es her, seit die Stadt Gossau von rund 3200 Aktiven und gegen 60000 Besuchern in Beschlag genommen wurde. Das Nordostschweizerische Jodlerfest 2016 war ein Erfolg. Auch den 18 Mitgliedern der Stadtjodler im Fürstenland Gossau ist es lebhaft in Erinnerung geblieben. So stand ihr Unterhaltungsabend am vergangenen Samstag nochmals im Zeichen des Jodlerfests. 500 Zuschauer kamen in den Fürstenlandsaal und durchlebten noch einmal die Stimmung des Grossanlasses. «Es war einmalig», schwärmte Präsident Jörg Burkhalter.

Grosse Abwechslung

Das erste Lied des Unter­haltungsabends «Es fröhlichs Fescht» von Mathias Zogg war gleichzeitig das Eröffnungsstück des Jodlerfests. Die Liederpalette war mit «Häb Sorg», «Üsi Freud» bis hin zu «Mit Humor» breit gefächert – und wurde vom Publikum mit Applaus verdankt. Daneben sorgten auch Stücke der Alphorngruppe, des Ratzenchörlis sowie Einlagen des Ländlertrios Ommehöckler für grosse Abwechslung. Die Theatergruppe der Stadtjodler überzeugte mit «De Gyzchraage» und sorgte für Lacher seitens des Publikums.

Stadtjodler-Präsident Burkhalter sagte, der diesjährige Unterhaltungsabend solle insbesondere dazu dienen, sich bei allen Helfern, Mitwirkenden und den Zuschauern zu bedanken. «Die Stadtjodler haben während des Jodlerfests viel gearbeitet und wenig gefestet», so Burkhalter. Deshalb seien auch viele Mitglieder des Organisationskomitees unter den Gästen im Fürstenlandsaal.

«Zusammen wollen wir die spezielle Stimmung des Fests noch einmal aufleben lassen», sagte er. Anhand der vielen positiven Zuschauerreaktionen ist dies den Stadtjodlern auch nochmals gelungen.

Manuela Bruhin

redaktiongo

@tagblatt.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.