GOSSAU: Grosses Kino für die Maitlisek

Die Maitlisek Gossau hat gestern ein grosses Plakat an der Schulfassade enthüllt. Grund dafür ist das geplante «Kino-Open-Air» im September.

Drucken
Teilen
Die Maitlisek präsentiert das Plakat des «Kino-Open-Air». (Bild: Lisa Inauen)

Die Maitlisek präsentiert das Plakat des «Kino-Open-Air». (Bild: Lisa Inauen)

Ein wenig zu früh fällt die weisse Abdeckung, die das meterhohe Fassadenplakat der Maitlisek Gossau verhüllt, zu Boden. Gleichwohl applaudiert das Publikum an der gestrigen Infoveranstaltung begeistert. Das Plakat ist das Resultat von vielen Stunden Arbeit, die die Schülerinnen bereits in die Planung des Projekts «Kino-Open-Air» gesteckt haben.

Mädchen wählten vorwiegend Frauenfilme

Die Projektidee entstand während eines obligatorischen Moduls, in dem die Schülerinnen Kommunikation und Auftrittskompetenz erlernen. Die Lehrpersonen werden dabei von Experten der Agentur Alltag in St. Gallen unterstützt, die auch das Plakat zusammen mit den Mädchen gestaltet hat. Auch der Verein Maitlisek und der Schulrat unterstützen das Projekt. «Die Schülerinnen haben 90 Prozent der Veranstaltung selbst organisiert», sagt Schulleiter Matthias Vogel, der mit einer Jury das «Kino-Open-Air» aus einer Auswahl verschiedener Schülerprojekte zum Sieger kürte und somit die Umsetzung ermöglichte. Selbstständig gründeten die Mädchen ein OK und setzten sich beispielsweise mit Filmrechten auseinander: «Disney-Filme dürfen wir nicht zeigen.»

Die drei Filme, die vom 15. bis 17. September im Innenhof der Maitlisek gezeigt werden, wurden vom OK ausgewählt. «Als Maitlisek zeigen wir Filme, die besonders Frauen, aber auch Familien ansprechen», sagen die Vertreterinnen des OK. Die Schülerinnen traten am Anlass vor Publikum auf und informierten über das Projekt. «Das Anwenden von Schulstoff in der Realität ist eine effiziente Lernmethode», sagt Schulleiter Vogel. Ganze Klassen arbeiten für die Realisierung zusammen.

«Das Projekt gibt auch in der Freizeit einiges zu tun», sagt Lisa Renz. Zusammen mit Rebecca Sutter und Lynn Goodmann ist sie im OK tätig. «Man trägt ungewohnt viel Verantwortung, kann aber auch viel bewirken», sagen die Mädchen

Die Vorführungen finden vom 15. bis 17. September jeweils um 19.45 Uhr auf dem grünen Platz der Maitlisek statt. Der Eintritt ist frei. (lin)