Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

GOSSAU: Fünf Stadträte genügen

Der Stadtrat sieht in kürzeren oder längeren Vakanzen keine Probleme. Ein sechster Stadtrat wäre unnötig.

Erst seit Claudia Martin Anfang Jahr ihr Stadtratsamt übernommen hat, ist der Stadtrat nach mehrmonatiger Unterbesetzung wieder komplett. SP-Stadtparlamentarier Werner Bischofberger hat sich deswegen Gedanken gemacht und in einer einfachen Anfrage sechs Fragen an den Stadtrat gerichtet. Dieser sieht die ganze Sache ziemlich entspannt.

Prioritäten setzen, dann klappt es

Gaby Krapf-Gubser hat die zusätzliche Belastung als Chefin des Hochbauamts gut meistern können, geht aus der stadträtlichen Antwort auf den parlamentarischen Vorstoss hervor. Ihr sei entgegengekommen, dass sie kurz vor der Annahme zusätzlicher Aufgaben ihre berufliche Tätigkeit aufgegeben hatte. Aber natürlich, so räumt der Stadtrat ein, bedeute eine Vakanz für das stellvertretende Ratsmitglied eine Mehrbelastung. Zentral sei, die Aufgaben zu priorisieren. Die wichtigsten Geschäfte sollen weiter bearbeitet werden, weniger wichtige Dossiers dürfen auf dem Stapel bleiben. Dieses Prinzip wurde gemäss dem Schreiben des Stadtrats auch während der Lenherr-Vakanz angewandt.

Werner Bischofberger fragt sich, ob die Voraussetzungen immer so günstig sind, dass ein Stadtratsmitglied für ein anderes einspringen kann. Braucht es keine Regelung? Der Stadtrat findet nein. Regelungen müssten in jenem Zeitpunkt getroffen werden, in dem eine Vakanz tatsächlich eintritt. Man müsse von Fall zu Fall schauen, auf welche Weise mit der Unterbesetzung umgegangen werde. Auch von einem «stillstehenden Stadtrat», der im Notfall einspringt, will der Stadtrat nichts wissen. Es sei nicht vorgesehen, eine solche Position zu schaffen, schreibt er. (ses)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.