Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

GOSSAU: Eine Schule tritt aus dem Schatten

Ab nächster Woche wird das OZ Rosenau für gut zehn Millionen Franken ein Jahr lang saniert. Dabei geht es um mehr als nur bauliche Massnahmen. Das Schulhaus verliert sein Mauerblümchendasein.
Corinne Allenspach
Nach der Zügelaktion im OZ Rosenau erhält das Schulhaus bis Sommer 2018 aussen wie innen ein Facelifting. (Bild: Jil Lohse)

Nach der Zügelaktion im OZ Rosenau erhält das Schulhaus bis Sommer 2018 aussen wie innen ein Facelifting. (Bild: Jil Lohse)

Corinne Allenspach

corinne.allenspach@tagblatt.ch

Aufräumstimmung, die herrscht so kurz vor den Sommerferien in jeder Schule landauf landab. Im Oberstufenzentrum Rosenau geht das Räumen aber viel weiter: Nach über 40 Jahren wird das Schulhaus aus den 1970er-Jahren erstmals im grossen Stil saniert. Kostenpunkt: gut zehn Millionen Franken. Damit sich Bauarbeiter, Schüler und Lehrpersonen nicht in die Quere kommen, bleibt die Schule ein Jahr lang zu. Der Unterricht findet derweil in verschiedenen anderen Gossauer Schulhäusern statt. Dazu musste alles benötigte Inventar zuerst gezügelt werden. Für Schulleiter Roger John «ein seltenes Highlight», wie er vergangene Woche im «Tagblatt» sagte (Ausgabe vom 29. Juni). Denn das Aussortieren befreie nicht nur den Keller, sondern auch den Geist.

Nachdem die Zügelaktion erfolgreich abgeschlossen ist, geht es nächste Woche mit den Bauarbeiten los. Bis im Sommer 2018 wird «aus der alten, dunklen Rosenau ein helles, modernes Schulhaus», wie Schulpräsident Urs Blaser sagt. Er macht keinen Hehl daraus, dass er selber «grosse Freude» hat. «Die Rosenau kennt man nachher nicht mehr», verspricht er. Gerne hätte man das Schulhaus schon früher saniert. Denn seit sieben Jahren habe die Rosenau bezüglich Infrastruktur und Organisation im Schatten des 2010 eröffneten OZ Buechenwald gestanden. «Aber bei der Planung haben wir gemerkt, dass die Sanierung des Haldenbüel noch dringender war.» Dort herrschten im Winter in den Schulzimmern teils Temperaturen von nur 16 Grad.

Bei der Sanierung des OZ Rosenau geht es nicht nur um bauliche Massnahmen. «Der Schulrat möchte, dass die Oberstufe Gossau künftig als Einheit wahrgenommen wird», sagt Blaser. Bisher habe man stets von zwei Schulen geredet, «der alten Rosenau und dem modernen Buechenwald».

Gemeinsame Werte und Haltungen erarbeiten

Im nächsten Jahr wird die Rosenau aufgestockt und mit Schulzimmern ergänzt. Es werden elektronische Wandtafeln installiert, und die Informatik wird ersetzt. Ausserdem werde das ganze Schulhaus hell. Nicht verändern lasse sich der Grundriss und damit die mit 66 Quadratmetern eigentlich zu kleinen Schulzimmer. «Heute plant man mit 75 bis 80 Quadratmetern pro Zimmer», sagt Blaser. Damit in der Rosenau künftig trotzdem die gleichen Unterrichtsmethoden möglich sein werden wie im OZ Buechenwald, werde man jeweils zwei Schulzimmer mit einem Gruppenraum verbinden.

Parallel zu den Bauarbeiten werden die Schulleiter mit den Lehrpersonen «gemeinsame Werte und Haltungen in der Unterrichts- und Schulentwicklung» erarbeiten. «Das ist eine grosse Chance, und wir freuen uns auf diese Arbeit mit dem Lehrerteam», sagt Blaser. Aber nicht nur die Lehrpersonen werden einbezogen in den Neustart der Rosenau, sondern auch die Schulgemeinde Andwil-Arnegg. Da der Schulweg für die Jugendlichen von dort etwas kürzer war als ins OZ Buechenwald, besuchten sie in der Regel die Rosenau. «Bisher haben wir aber nie gefragt, ob die Andwiler und Arnegger spezielle Wünsche haben», sagt Blaser. Das werde man nun nachholen in Gesprächen mit Schulleiter und Schulrat. «Wir wollen hören, wie Andwil-Arnegg eigentlich denkt.»

Auch nach der Sanierung der Rosenau bleibt die Schule Gossau mit ihren vielen Standorten eine ewige Baustelle. Parallel zur Rosenau wird das Schulhaus Büel erweitert. Dann wird das Othmar erneuert, und das Notker. «Und wenn wir mit allen durch sind, geht es wieder von vorne los.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.