Gossau baut Glasfasernetz weiter aus

GOSSAU. Rund 300 Wohnungen und Gewerbebetriebe werden in einem nächsten Schritt ans Glasfasernetz angeschlossen. Die Arbeiten beginnen demnächst. Beim Planen legt die Stadt Wert auf Synergien. Vor dem Baustart wird bereits an der nächsten Etappe gefeilt.

Cyril Janak
Drucken
Teilen
Auch 2016 wird am Gossauer Glasfasernetz fleissig weitergebaut. (Archivbild: Hanspeter Schiess)

Auch 2016 wird am Gossauer Glasfasernetz fleissig weitergebaut. (Archivbild: Hanspeter Schiess)

Seit dem ersten September letzten Jahres können 550 Wohnungen im Mettendorf die volle Bandbreite des Glasfasernetzes nutzen (Tagblatt vom 1. September 2015). Schnellere Down- und Uploads, zeitversetztes Fernsehen und bessere Bildqualität beim «Tatort» am Sonntagabend sind die Folge.

Datenaustausch fordert

Verlegt wird das Netz von den Gossauer Stadtwerken und der Swisscom. «Der Datenaustausch ist eine wesentliche Herausforderung», sagt Markus Baer, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Stadtwerke. «Bisher läuft die Zusammenarbeit sehr gut.» Beim Bau möchte die Stadt Gossau möglichst kostensparend vorgehen und wo immer möglich Synergien nutzen.

2000 Anschlüsse dieses Jahr

Der kommende Ausbau an der Bischofszellerstrasse lässt sich gemäss Baer mit Trinkwasser-Hausanschlüssen sowie Strassenarbeiten durch das Tiefbauamt kombinieren. Der Umbau beginnt mit Tiefbauarbeiten von Februar bis Juli 2016. Anschliessend erfolgen die Installationen in den Häusern bis circa Herbst. Surfen mit Glasfasernetz können die rund 300 Anschlüsse etwa ab Mitte November 2016. «Für das kommende Jahr sind von unserer Seite rund 1400 Einheiten geplant, Swisscom realisiert auf dem Stadtgebiet zusätzlich 600 Einheiten», sagt Baer.

Büel-Quartier folgt als nächstes

Die Bewohner des Büel-Quartiers können sich als nächstes über Hochgeschwindigkeits-Internet freuen. Die Arbeiten beginnen in der zweiten Jahreshälfte 2016.

Aktuelle Nachrichten