Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

GOSSAU: Auch Dieci will ein Stück von der Pizza

Am Ochsen-Kreisel will Dieci einen Pizza-Take-away eröffnen. Er wird damit der sechste Pizza-Verkäufer im Umkreis von wenigen hundert Metern.
Johannes Wey
An der St. Gallerstrasse 23 (rot eingerüstet) gibt es bald eine weitere Pizzeria. (Bild: Johannes Wey)

An der St. Gallerstrasse 23 (rot eingerüstet) gibt es bald eine weitere Pizzeria. (Bild: Johannes Wey)

Rund um den Ochsen-Kreisel findet man die wohl höchste Restaurantdichte Gossaus. Von traditioneller Schweizer Küche bis hin zu chinesischen Gerichten ist bei einem Gang rund um den Kreisel fast alles zu finden. Eine Spezialität scheint aber besonders beliebt zu sein: Das «Piazza», das «Piccola» und ein paar Meter weiter das «Santoro», sie alle buhlen mit ihren Pizze um Kunden. Und natürlich haben auch die auf Kebab spezialisierten Imbisslokale, die sich ebenfalls im Umkreis von wenigen hundert Metern vom Kreisel befinden, die italienischen Teigfladen im Angebot.

Nun will ein weiterer Anbieter in Gossau seinen Ofen anheizen, und zwar ein grosser: Die Pizza-Kette Dieci, mit Hauptsitz in Jona und Lokalen unter anderem in St. Gallen, Wil und Frauenfeld, hat ein Baugesuch für eine Take-away-Pizzeria an der St. Gallerstrasse 23 eingereicht. Die öffentliche Auflage dauerte bis Dienstag, bis gestern Vormittag sind zwei Einsprachen eingegangen, wie auf der Stadtverwaltung zu erfahren ist. Allerdings können noch weitere eintreffen, die bis Dienstag bei der Post aufgegeben worden sind.

Umbauarbeiten sind an der St. Gallerstrasse 23 dennoch bereits in Gang. Das Haus ist eingerüstet und wird gemäss Eigentümer umfassend saniert.

Für die Dieci AG ist das bereits grosse Pizza-Angebot rund um den Ochsen-Kreisel kein Problem. «Den Grossteil unseres Umsatzes machen wir mit Lieferungen», sagt CEO Patrick Bircher. Wichtig sei, dass man dafür auf dem Platz Gossau ein Potenzial sehe und dass das Lokal und damit die Marke gut sichtbar sind. «Wir wollen, dass uns die Leute beim Vorbeifahren sehen und sich an uns erinnern, wenn sie eine Pizza bestellen wollen», sagt Bircher. Gossau habe man als möglichen Standort schon länger im Auge. «In der Ostschweiz sind wir bereits etabliert. Deswegen kennt man uns auch schon in den kleineren Städten.»

Schon Interessenten an der Hand

Die meisten Dieci-Filialen werden in einem Franchising-System betrieben. Das heisst, ein selbständiger Unternehmer kann unter anderem die Marke Dieci gegen eine Abgeltung nutzen und verpflichtet sich, gewisse Leistungen von Dieci zu beziehen. Die Dieci AG mietet die Standorte, richtet sie ein und ist für den Einkauf sowie Schulungen zuständig, wie es auf der Webseite heisst.

Für die Filiale in Gossau gebe es bereits Interessenten als Franchising-Nehmer. «Allerdings steht und fällt alles mit dem Termin, auf den das Lokal eröffnet werden kann.» Deshalb kann Bircher noch nicht sagen, wer künftig vom Ochsen-Kreisel aus Pizze ausliefern wird.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.