GOLF: Erfolgreiche Geschwister

Chiara Tamburlini wird an den Tessiner Meisterschaften hervorragende Dritte. Ihre Schwester Olivia wird Zehnte.

Drucken
Teilen

Golf An den diesjährigen Tessiner Meisterschaften in Ascona waren Chiara und Olivia Tamburlini erfolgreich. Die beiden Talente des Ostschweizerischen Golfclubs in Niederbüren schafften es beide unter die besten zehn. Chiara Tamburlini startete das Turnier mit einer 73er-Runde und lag damit bereits einige Schläge hinter ihren Mitstreiterinnen. Zwei souveräne Runden mit je 71 Schlägen verhalfen ihr dennoch zum ausgezeichneten dritten Platz bei den Frauen. «Ich bin froh, dass ich es trotz Rückstand in der ersten Runde aufs Podest geschafft habe», sagt die Vorjahressiegerin. Auch Schwester Olivia Tamburlini konnte sich einen Platz in den Top Ten sichern: Sie schaffte es mit 73, 75 und 76 Schlägen auf Platz zehn. Die Tessiner Meisterschaften waren bisher eines ihrer besten Turniere.

Erfolgserlebnis in Frankreich

Chiara Tamburlini hatte erst eine Woche vor den Meisterschaften in Ascona an einem Wettkampf im Ausland teilgenommen. Am Internationaux de France U21 – Trophées Esmond in Paris, einem Turnier der Stärkeklasse A, zeigte sie eine sehr gute Qualifikation. Chiara Tamburlini gelangen Runden von –1 und –5. Es war dies ihr sportlich wertvollstes Ergebnis ihrer bisherigen Karriere. Als Folge davon konnte sie ihr Handicap auf +3.0 verbessern. Das Turnier in der französischen Hauptsstadt war zudem sehr gut besetzt. Unter anderem nahm die amtierende Weltnummer zwei daran teil. (amo)