Goldacher sammeln Geld für Familien auf der Flucht

GOLDACH. Bald heisst es wieder «Jeder Rappen zählt». Die Aktion des Schweizer Radios und Fernsehens gemeinsam mit der Glückskette geht in die sechste Runde. Nachdem «Jeder Rappen zählt» nun doch nicht in St. Gallen stattfindet, versammeln sich vom 17. bis 23.

Perrine Woodtli
Merken
Drucken
Teilen

GOLDACH. Bald heisst es wieder «Jeder Rappen zählt». Die Aktion des Schweizer Radios und Fernsehens gemeinsam mit der Glückskette geht in die sechste Runde. Nachdem «Jeder Rappen zählt» nun doch nicht in St. Gallen stattfindet, versammeln sich vom 17. bis 23. Dezember erneut Tausende Menschen in Luzern und spenden dieses Jahr für Familien auf der Flucht. Auch Karin Troxler von Beeren Troxler organisiert gemeinsam mit neun anderen Goldacher Familien eine Aktion für «Jeder Rappen zählt». Während der vergangenen Wochen bastelten, nähten und backten die zehn Familien fleissig. Morgen verkaufen sie ihre Artikel an ihrem Stand am Weihnachtsmarkt auf der Kellen.

Frauenpower aus Goldach

Die Idee einer Spendenaktion kommt von den Frauen der Familien aus Goldach. «Einige von uns machen schon seit Jahren bei <Jeder Rappen zählt> mit. Wir fanden, dass wir doch dieses Jahr zusammen etwas machen könnten», sagt Troxler. Gesagt – getan. Die zehn Familien kochten, verzierten und werkten was das Zeug hält. Gross und klein half dabei mit. «Wir bieten verschiedene Dinge an. Wir verkaufen zum Beispiel Dekorationsartikel, aber auch Himbeersirup und Zopf», sagt Troxler und ergänzt schmunzelnd: «Wir waren ziemlich kreativ.»

Jeder Rappen geht nach Luzern

Die Familien verkaufen ihre selbstgemachten Artikel und Köstlichkeiten am Samstag von 14 bis 20 Uhr an ihrem Stand am Weihnachtsmarkt auf der Sportanlage Kellen. Troxler hofft, dass sie und die anderen Familien einen «grossen Batzen» zusammenbringen. «Wir haben tiefe Preise und es ist ja für einen guten Zweck.» Ihr sei es wichtig, dass die Leute, die spenden, auch etwas Schönes dafür bekommen und nach Hause nehmen können.

Der gesamte Erlös geht dann an «Jeder Rappen zählt». «Wir bringen das Geld am 22. Dezember persönlich nach Luzern und werfen es gemeinsam in die <Jeder Rappen zählt>-Glasbox», so Karin Troxler. Sie motiviert die Leute, bei ihrem Stand am Weihnachtsmarkt vorbeizuschauen. «Es wäre schön, wenn nicht nur die zehn Familien aus Goldach den Menschen auf der Flucht und somit in Not helfen.»