Goldach vor der Bewährungsprobe

GOLDACH. Der FC Goldach trifft morgen um 17.30 Uhr auswärts auf den FC Weesen. Mit zwei 1:0-Siegen haben sich die Goldacher erfreulicherweise in der Gruppe der Verfolger von Leader Arbon positionieren können.

Drucken
Teilen

GOLDACH. Der FC Goldach trifft morgen um 17.30 Uhr auswärts auf den FC Weesen. Mit zwei 1:0-Siegen haben sich die Goldacher erfreulicherweise in der Gruppe der Verfolger von Leader Arbon positionieren können. Mit 14 Punkten aus den ersten sieben Spielen liegen sie auf dem dritten Rang, vier Ränge und vier Punkte vor den Weesenern. Das Team vom Walensee spielt die vierte Zweitligasaison und musste meist gegen den Abstieg kämpfen. In dieser Saison konnte es sich im Mittelfeld plazieren und bereits ein Polster von neun Zählern auf die Abstiegsplätze herausholen. Die Teams sind sich in dieser Saison bereits in der zweiten Cup-Vorrunde begegnet. Goldach gewann damals zwar deutlich mit 4:0, allerdings täuschte das Ergebnis über den Spielverlauf hinweg. Weesen war ein ebenbürtiger Gegner, das Spiel lief aber für die Goldacher mit drei Toren optimal.

Die Goldacher dürfen das Spiel also nicht auf die leichte Schulter nehmen. Zudem gilt es, das Derby gegen Rorschach abzuhaken. Das Team hatte grosse Medienpräsenz und es kamen viele Zuschauer. Nun kehrt wieder der Alltag ein. Es gibt Beispiele von Mannschaften, die es nach einem Highlight nicht geschafft haben, nachzudoppeln. Denn auch ein Sieg in Weesen gibt gleich viele Punkte wie jener gegen Rorschach. Es liegt an Trainer Andy Giger und an den erfahrenen Spielern, die richtige Einstellung zu finden und auf der Erfolgsstrasse zu bleiben. (beu)

Aktuelle Nachrichten