Goldach verliert und rutscht auf einen Abstiegsplatz

FUSSBALL. Der FC Goldach verlor in der 2. Liga regional bei Aufsteiger Henau mit 1:2. Damit belegen die Goldacher erstmals in dieser Saison einen Abstiegsplatz.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. Der FC Goldach verlor in der 2. Liga regional bei Aufsteiger Henau mit 1:2. Damit belegen die Goldacher erstmals in dieser Saison einen Abstiegsplatz.

Trainer René Brandenberger reagierte auf die 0:6-Niederlage gegen Abtwil-Engelburg mit einer Umstellung der Taktik. Mit dem klassischen 4–4–2 wollte er die Abwehr stabilisieren. Die Goldacher Abwehr stand denn auch solide, Henau kam aus dem Spiel heraus kaum zu einer Torchance. Bereits nach einer Viertelstunde gingen die Gäste in Führung. Luca Di Benedetto spielte Rico Meister herrlich frei, dieser bezwang den Henau-Goalie mit einem Abschluss in die nahe hohe Ecke. Noch vor der Pause gelang Aufsteiger Henau der Ausgleich. Ein Freistoss fand den Weg durch die Mauer hindurch ins Tor, der tadellose Goalie Michael Mäder war chancenlos.

Nach 70 Minuten foulte der Goldacher Sepp Germann, der an diesem Tag den 33. Geburtstag feierte, seinen Gegenspieler im Strafraum. Die sich bietende Chance vom Penaltypunkt nutze Henau und ging mit 2:1 in Führung. Nach einem Platzverweis gegen das Heimteam agierte Goldach für 15 Minuten in Überzahl, blieb aber ohne Treffer und musste als Verlierer vom Platz. Goldach ist dadurch auf den drittletzten Rang zurückgefallen – einen Abstiegsplatz. Trainer Brandenberger ist aber überzeugt, dass sein Team den Klassenerhalt schaffen wird. (beu)

Aktuelle Nachrichten