Goldach schliesst neue Leistungsvereinbarungen ab

GOLDACH. Der Gemeinderat Goldach hat mit dem Verein Spitex Bodensee und der regionalen Beratungsstelle für Suchtfragen neue Leistungsvereinbarungen abgeschlossen. Der Spitex-Verein Goldach/Mörschwil/Untereggen und der Spitex-Krankenpflegeverein Rorschach/ Rorschacherberg haben sich per 1.

Merken
Drucken
Teilen

GOLDACH. Der Gemeinderat Goldach hat mit dem Verein Spitex Bodensee und der regionalen Beratungsstelle für Suchtfragen neue Leistungsvereinbarungen abgeschlossen. Der Spitex-Verein Goldach/Mörschwil/Untereggen und der Spitex-Krankenpflegeverein Rorschach/ Rorschacherberg haben sich per 1. Januar zum neuen Verein Spitex Bodensee mit Hauptsitz in Goldach zusammengeschlossen. Die Fusion machte den Abschluss einer neuen Leistungsvereinbarung nötig.

Einsparungen für die Gemeinde

Diese sieht vor, die Kosten zu einem Drittel im Verhältnis der Einwohnerzahlen (Sockelbeitrag) und zu zwei Dritteln nach den geleisteten Stunden auf die Gemeinden aufzuteilen. Wie der Gemeinderat mitteilt, resultieren für Goldach aus dem Zusammenschluss der Spitex-Vereine jährliche Einsparungen. Auch mit der Beratungsstelle für Suchtfragen, die als Zweckverband organisiert ist, genehmigte der Gemeinderat eine neue Leistungsvereinbarung.

Antwort auf Sparpaket

Der Handlungsbedarf ergab sich aus dem Rückzug des Kantons aus der Finanzierung. Dieser strich seinen Beitrag von bisher 50 Prozent an diese Angebote. Entsprechend verteuern sich die Gemeindeanteile. Die neue Vereinbarung trägt diesem Sachverhalt Rechnung, stützt sich ansonsten aber auf die bisherige Regelung. (Gk/vsc)