Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Gold und Silber für Musikkorps

Drei Musikgesellschaften aus der Region Rorschach haben beim Eidgenössischen Musikfest in Montreux teilgenommen. Die Young Winds verteidigen ihren Titel, die Melodia Goldach wird Zweiter; auch Altenrhein-Staad überzeugt.
Henrik Jochum
Feierlicher Empfang von Young Winds und Melodia Goldach mit gemeinsamem Konzert. (Bild: Marianne Gnädiger)

Feierlicher Empfang von Young Winds und Melodia Goldach mit gemeinsamem Konzert. (Bild: Marianne Gnädiger)

GOLDACH. Fünf Jahre nach dem Triumph in der Heimat siegen die Young Winds auch in Montreux. Die Melodia verteidigt ihre Position als zweitbeste Unterhaltungsmusikgesellschaft der Schweiz. Auch die Musikgesellschaft Altenrhein-Staad kehrt erfolgreich zurück.

Die Young Winds traten in der Kategorie Unterstufe Unterhaltungsmusik an und konnten sich mit einer Punktzahl von 90.33 für das Halbfinal qualifizieren. Auch der Melodia, dem Musikverein Goldachs, gelang die Qualifikation in der Kategorie Oberstufe Unterhaltungsmusik mit 91.33 Punkten. Im Halbfinal setzte sich die Goldacher Jugend gegen die Musikgesellschaft Wölflinswil durch. Die Melodia überzeugte gegen das Orchester aus Cressier. Im letzten Durchlauf des Musikfestes verteidigten die Young Winds ihren Meistertitel von 2011 gegen die Harmoniemusik Buchs AG. In der Oberstufe setzte sich die Harmoniemusik Kriens gegen die Goldacher Vertretung durch und wiederholte ihren Titelerfolg aus dem Jahr 2011. Die Melodia ist dadurch wie vor fünf Jahren Vizemeister.

Eine bindende Erfahrung

Für die jungen Musikanten der Young Wings war das Wochenende vom 17. bis zum 19. Juni eine unvergessliche Zeit. Andreas Heinzmann, Präsident der Young Winds, spricht von einem ganz besonderem Zusammenhalt in der Gruppe: «Die Mitglieder im Alter von neun bis 20 Jahren durchmischten sich problemlos, jeder verstand sich mit jedem. Das Wochenende hat einen starken Zusammenhalt in der Truppe gezeigt.»

Am Sonntag organisierte der Verkehrsverein Goldach für die Heimkehrer einen Empfang mit anschliessenden Apéro. Sie wurden von Angehörigen und Vereinsdelegationen mit Fahnen begrüsst. Fast 200 Personen marschierten zusammen zur Aula Goldach, um die Siegreichen mit einem Apéro zu belohnen. Gemeindepräsident Thomas Würth hielt eine kurze Ansprache.

Die Zukunft der Jugend

Für die jungen Musikanten waren diese zwei Tage in Montreux ein prägendes Erlebnis. In der Aufstellung des nächsten Jahres werden drei erfahrene Mitglieder die Young Winds verlassen und fünf neue dazukommen. «Das ist jedes Jahr so», sagt Andreas Heinzmann, «das Niveau sinkt natürlich am Anfang des Jahres, aber es ist immer wieder eindrucksvoll, wie viel man zusammen innerhalb eines Jahres erreichen kann.»

Auch Altenrhein-Staad stark

Auch die Musikgesellschaft Altenrhein-Staad bewies in Montreux ihr Können. In der Konzertmusik dritter Klasse wurde sie mit insgesamt 179.00 Punkten Fünfte und erreichte in der Kategorie Traditionelle Paradenmusik mit 89.33 Punkten den zweiten Platz.

Sonntagabend wurden sie am Bahnhof Staad in Empfang genommen. Daraufhin führte man sie mit Trommelbegleitung zum Getränkehandel Staad, ehemals «Moschti» genannt. Die Musikanten wurden wiederum von ihresgleichen beim Getränkehandel begrüsst; die Musikgesellschaft Thal spielte zu ihren Ehren. Weiterhin erfolgte ein Fahnengruss, begleitet von einer Ansprache von Gemeindepräsident Robert Raths. Gesamt waren 15 Dorfvereine vertreten. Anschliessend waren alle Anwesenden zu Wurst, Brot und Getränken eingeladen.

Die Musikgesellschaft Altenrhein-Staad beim Empfang am Sonntagabend bei der «Moschti», Staad. (Bild: pd)

Die Musikgesellschaft Altenrhein-Staad beim Empfang am Sonntagabend bei der «Moschti», Staad. (Bild: pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.