Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Gleich doppelt abgeräumt am Raiffeisen-Wettbewerb

GOSSAU. Der Internationale Jugendwettbewerb der Raiffeisenbanken stand dieses Mal unter dem Motto «Fantastische Helden und echte Vorbilder». Rund 27 000 Kinder und Jugendliche haben sich gemäss Mitteilung künstlerisch ausgetobt.
1. Preis für Dahlia Bürkler. (Bild: pd)

1. Preis für Dahlia Bürkler. (Bild: pd)

GOSSAU. Der Internationale Jugendwettbewerb der Raiffeisenbanken stand dieses Mal unter dem Motto «Fantastische Helden und echte Vorbilder». Rund 27 000 Kinder und Jugendliche haben sich gemäss Mitteilung künstlerisch ausgetobt.

Aus der Region Gossau-Niederwil nahmen insgesamt 481 kleine Künstler teil. Die dritte Klasse der Schule Othmar aus Gossau mit der Lehrerin Anita Bühler räumte dabei ab und gewinnt den Klassenpreis der Raiffeisenbank Gossau-Niederwil, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Dieselbe Klasse habe auch auf nationaler Ebene überzeugt und erhält einen Zustupf in die Klassenkasse.

Dahlia Bürkler, eine Schülerin aus dieser Klasse, konnte sich dabei besonders freuen. Sie erreichte auf nationaler Ebene den ersten Rang in ihrer Kategorie. Nun darf sie sich einen Wunsch im Wert von 1000 Franken erfüllen. Konkrete Pläne hat die Schülerin bereits: «Ich darf mir Playmobil kaufen», freut sie sich. «Das restliche Geld kommt auf mein Konto, damit ich für meine berufliche Ausbildung sparen kann.»

Alle Gewinner durften an der nationalen Schlussfeier im Sport- und Freizeitcenter Milandia in Greifensee teilnehmen. Zum Schluss trat der «Hippie-Bus»-Sänger Dodo auf. (pd/ad)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.