Glanz und Licht in Bild und Text

Berty Gächter, Berti Spring und Marianne Schätzle: Drei Kunstschaffende der besonderen Art, gestalten am Freitag, 19 Uhr, die 13. Vernissage im Altersheim.

Merken
Drucken
Teilen
Bilder von Berti Spring, Berty Gächter und Marianne Schätzle sollen Bewohnern des Altersheims ab Freitag zu einer speziellen Begegnung mit der Kunst verhelfen. Die Ausstellung dauert bis zum 7. Januar. (Bild: pd)

Bilder von Berti Spring, Berty Gächter und Marianne Schätzle sollen Bewohnern des Altersheims ab Freitag zu einer speziellen Begegnung mit der Kunst verhelfen. Die Ausstellung dauert bis zum 7. Januar. (Bild: pd)

RORSCHACH. Einmal mehr verhilft Irene Varga aus Berg SG den Bewohnerinnen und Bewohnern des Altersheims an der Promenadenstrasse 65 und deren Gästen mit der Vernissage vom Freitag, 19 Uhr, und der bis zum 7. Januar geöffneten Ausstellung zu einer speziellen Begegnung mit Kunst.

Gächters neue Dimension

Alle ausstellenden Künstlerinnen fanden nach einem ausgiebigen Studium ihren persönlichen Stil. Berty Gächter-Grubenmann aus Oberriet wagt sich an exklusive Harzbilder heran. Sie bringt metallische Oberflächen und glänzende Harzschichten in die Malerei ein. Lichtreflexe und Spiegelungen überlagern Atmosphäre, Schatten und Licht und bilden so eine neue Dimension. Berty Gächters Malerei ist von spontanen Eindrücken geprägt.

Berti Spring aus Wiesendangen liess sich zur Fotografin ausbilden und führte ein Studio. Doch mit der Zeit wuchsen ihre Ansprüche: Bilder sollten nicht bloss die Wirklichkeit abbilden, sondern eine eigene Sprache entwickeln.

Mit Malerei und Lyrik

Marianne Schätzle aus Therwil fällt mit vielseitiger Malerei seit 2004 an verschiedenen grossen Ausstellungen auf. In Rorschach wird sie nicht nur Bilder zeigen, sondern stellt auch Werke aus ihrem Gedichtband «Im Handgepäck» vor. Die Ausstellung ist bis zum 7. Januar 2012 täglich von 10 bis 12 und von 14 bis 17.30 Uhr frei zugänglich. (pb)