Gitarrenklänge aus aller Welt

Merken
Drucken
Teilen

Goldach Im Rahmen des KIK, Konzerte in der Mauritius-Kirche, entführen die Gitarristen Jürg Kindle und Richard Kronig morgen Freitag um 19 Uhr in spannende Klangwelten. Die beiden erfahrenen Künstler spielen seit mehreren Jahren Gitarre. Sie setzen aber auch weitere Saiteninstrumente wie Mandoline, Cavaquinho, Bandolim und Terz­gitarre in ihrem Programm ein. Neben klassischer Musik aus verschiedenen Epochen erwarten das Publikum Klänge aus Lateinamerika mit dem Schwerpunkt Brasilien. Das Konzert verspricht eine abenteuerliche Reise von der klassischen Musik bis nach Südamerika. Jürg Kindle, der viele Jahre an der Goldacher Musikschule tätig war, ist Komponist und Arrangeur. Sein reiches Gitarrenwerk erscheint bei international renommierten Verlagen. Viele seiner Stücke werden weltweit aufgeführt und sind Pflichtstücke an Gitarrenwettbewerben. Seine pädagogischen Lehrwerke sind Standardwerke im Gitarrenunterricht. Er lehrt an der Pädagogischen Hochschule St. Gallen.

Richard Kronig aus St. Gallen studierte nach der Primarlehrer-ausbildung Gitarre in Winterthur und Essen, Pädagogik und Musikwissenschaft (Doktorat) in Dortmund sowie Schulmusik II in Luzern und befasste sich intensiv mit Gitarre- und Instrumentalpädagogik. Mit dem Verein «Musik und Migration» ist er Initiant von Kulturprojekten mit Zugewanderten und Einheimischen in der Ostschweiz. Als Dozent der Pädagogischen Hochschule St. Gallen pflegt er eine Nord-Süd-Partnerschaft mit der Universität Diyarbakir in der Südosttürkei.

Man darf sich auf sanfte und weiche Gitarrenklänge, aber auch auf feurige südamerikanische Musik freuen. Der Eintritt für das Konzert ist frei, es wird eine Kollekte erhoben. (vke)