Gitarren-Akustik, Punk und Folk im «Treppenhaus»

RORSCHACH. Kein König, keine Krone und doch eine Majestät: Heute abend spielt der deutsche Musiker René Ahlig, alias No King No Crown in der Rorschacher Café Bar Treppenhaus. Das Zepter übernehmen Stimme und Gitarre.

Merken
Drucken
Teilen

RORSCHACH. Kein König, keine Krone und doch eine Majestät: Heute abend spielt der deutsche Musiker René Ahlig, alias No King No Crown in der Rorschacher Café Bar Treppenhaus. Das Zepter übernehmen Stimme und Gitarre. Was es dabei zu hören und zu erleben gibt, ist akustische Gitarrenmusik in verschiedensten Facetten. «Von nachdenklich bis verzweifelt, von kraftgebend bis erschöpfend, von herzerwärmend bis schockierend», schreiben die Veranstalter. Das Konzert beginnt um 21 Uhr, es gibt eine Kollekte.

Am Samstag spielen The Roughneck Riot, eine sechsköpfige Punkband aus Worrington, im «Treppenhaus». Ihr Stil ist eine rasante Mischung aus traditionellem Folk und schnellem Punkrock. Seit ihrer Gründung im Jahr 2005 gelten The Roughneck Riot als einzigartigste Folkband im englischen Königreich und werden bejubelt für ihre energiegeladenen Liveshows. Die musikalischen Einflüsse der Band reichen von The Clash über Against Me! bis zu Social Distortion. Die Veranstalter versprechen einen heissen Abend mit Tanz im «Treppenhaus» – vor allem für Fans von Flogging Molly, Dropkick Murphys, The Real McKenzies oder The Dreadnoughts. Davor spielen Hello Mable, die ebenfalls aus Mitgliedern von The Roughneck Riot bestehen. Konzertbeginn ist um 21.30 Uhr, der Eintritt kostet zehn Franken. (pd/lim)