Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

GESCHLOSSEN: Das Aus fürs «Cha Cha»

Die Thai-Kette Cha Cha verschwindet aus St. Gallen. Damit wird das Lokal an der St.-Leonhard-Strasse 7 wieder frei. Es hat schon so manches Restaurant beherbergt.
Matthias Fässler
Das «Cha Cha Thai» an der St.-Leonhard-Strasse wurde unvermittelt geschlossen. (Bild: Matthias Fässler)

Das «Cha Cha Thai» an der St.-Leonhard-Strasse wurde unvermittelt geschlossen. (Bild: Matthias Fässler)

Matthias Fässler

matthias.faessler@tagblatt.ch

Die Nachricht kam ohne Vorankündigung. Das Restaurant Cha Cha Thai beim Broderbrunnen hat per 10. Februar geschlossen. Informiert wurden die Kunden lediglich durch einen Zettel an der Türe des Lokals, das mit dem Slogan «Positive Eating» für die asiatische Küche warb.

Betreiberin des Restaurants war die Migros Aare. Deren Sprecherin Andrea Meier erklärt auf Anfrage: «Da sich der Standort nicht positiv entwickelt hat, hat die Migros Aare kurzfristig diesem Schritt beschlossen.» Der Entscheid sei allein aus wirtschaftlichen Gründen gefällt worden, sagt Meier. Ob Arbeitsplätze verloren gehen werden, wollte sie nicht definitiv sagen. «Wir sind in engem Kontakt mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und werden ihnen wenn nötig zur Seite stehen.»

Mit der Schliessung verschwindet die Restaurantkette mit Ablegern in Bern, Baden, Luzern, Zürich und Zug ganz aus der Stadt. Denn das «Cha Cha», das seit 2012 an der St.-Leonhard-Strasse 7 ansässig war, werde nicht an einem anderen Standort weitergeführt, sagt Meier.

Das Anfang der 1970er-Jahre als Sitz der Versicherungsgesellschaft La Suisse gebaute Haus an der St.-Leonhard-Strasse 7 beherbergte bereits etliche Gastro-Unternehmen. Mit «La Suisse» zog auch gleich das Mövenpick-Restaurant ein und hielt sich bis ins Jahr 2001, als es von der Fastfood-Kette Mister Wong abgelöst wurde. Zwischen 2001 und 2006 wurde im «Sannin» mediterranes und danach im Restaurant Maza arabisches Essen serviert. Darauf folgte das «Amici», das sich auf italienische Küche spezialisierte, und 2012 dem «Cha Cha Thai» Platz machte.

Wie es nun weitergeht, ist noch unklar. «Wir suchen für das Lokal einen Nachmieter», sagt Meier. Damit wäre der Weg wohl für ein nächstes Restaurant frei.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.