GESCHÄFTSLEITUNG: Waldkirch probt neue Abläufe

Die Gemeindeverwaltung von Waldkirch wird neu organisiert. Die Umstrukturierung hat bereits begonnen.

Drucken
Teilen

Es war im vergangenen Jahr bereits ein Wahlkampfthema: Die Gemeindeverwaltung von Waldkirch soll neu organisiert werden; man wünscht sich die Einführung eines Geschäftsleitungsmodells. Gemeindepräsident Aurelio Zaccari hat das Projekt nach seinem Amtsantritt Anfang Jahr sofort an die Hand genommen. Unterdessen kann er im Mitteilungsblatt über den Zwischenstand be­richten.

Neue Abläufe sollen vorerst im Bereich Bauen getestet werden, eine entsprechende Pilotphase hat dieser Tage bereits ­begonnen und wird bis Ende ­November fortgeführt. Die Bauverwaltung und das Bausekretariat werden dabei zur Abteilung Bauen zusammengeführt. Geleitet wird die Abteilung vom Bauverwalter Markus Stöckli. Gemeindeschreiber Michael Frei wird von seiner Tätigkeit als Bausekretär entlastet. Die Rechtsmittelverfahren wird er hingegen nach wie vor als Verfahrensleiter koordinieren.

Die Pilotphase werde durch Aurelio Zaccari, der vom Gemeinderat zum Projektleiter ernannt wurde, ausgewertet. Zeigt die Umstellung der Abläufe positive Wirkung, könne die definitive Umsetzung erfolgen, heisst es weiter. Die Einführung der Geschäftsleitung ist der nächste Schritt. Am 6. November soll ebenfalls eine Pilotphase starten. Die ganze Neuorganisation und die definitive Einführung der Geschäftsleitung sind auf den 1. Januar 2018 vorgesehen. (gk/ses)