GESANG: Internationales Treffen der Gospelchöre

Bis zum 11. Juni findet in St. Gallen das internationale Gospelchor-Treffen «Mighty Wind» statt. Zum Abschluss werden die Sängerinnen und Sänger zwei Konzerte geben.

Drucken
Teilen
Fünf Chöre aus verschiedenen Ländern singen in St. Gallen. (Bild: PD)

Fünf Chöre aus verschiedenen Ländern singen in St. Gallen. (Bild: PD)

Über 400 Gospelsänger aus verschiedenen Ländern treffen sich derzeit täglich in St. Gallen für Ausflüge und um gemein- sam zu singen. Zu Gast sind die Chöre Santiago Gospel aus Santiago de Chile und die aus Deutschland stammenden Chöre Gospel in St. Veit und Gospel im Osten. Aus der Schweiz nehmen Gospel im Werdenberg und Gospel im Centrum aus St. Gallen teil. Letzterer hat das Treffen organisiert.

Die Gäste aus Chile und Deutschland sind bei Gastfamilien untergebracht. «Viele Gäste schlafen bei Mitgliedern der Schweizer Chöre, aber auch Bekannte der Chormitglieder haben sich als Gastfamilien zur Verfügung gestellt», sagt Roger Tinner, der Präsident des Organisationskomitees. Die Organisatoren haben für ein interessantes Tagesprogramm gesorgt. So dürfen sich die Sängerinnen und Sänger unter anderem auf Ausflüge zum Hohen Kasten, in das Zeppelin-Museum und in den Botanischen Garten freuen. Am Abend wird jeweils ab 19 Uhr für zwei Stunden geprobt.

Kommenden Freitag werden die Chöre ihr Können mit einem Konzert im Pentorama in Amriswil beweisen. Ein weiteres Konzert wird am 10. Juni, 20 Uhr, auf dem Olma-Areal stattfinden. Ausserdem werden die Chöre in Gottesdiensten auftreten.

Drittes Treffen seit 2011

Das internationale Gospelchor-Treffen findet bereits zum dritten Mal statt. Im Jahr 2013 versammelten sich vier der genannten Chöre in Stuttgart und 2015 in Chile. Entstanden sind die Gospelchor-Treffen durch eine Begegnung zwischen Gospel im Osten und Santiago Gospel im Jahr 2011. (bes)

www.mightywind-2017.org